Kaiserslautern steigt dramatisch ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der 1. FC Kaiserslautern spielt erstmals nur drittklassig.

Die Mannschaft von Stipe Vucur und Philipp Mwene muss nach einer dramatischen 2:3-Auswärtsniederlage gegen Arminia Bielefeld am 32. Spieltag der 2. Deutschen Bundesliga absteigen.

Kaiserslautern findet besser ins Spiel und geht sogar mit 2:0 in Führung. Andersson erzielt beide Treffer für die Gäste (37., 54.). Den Anfang vom Ende stellt der Ausschluss von Benjamin Kessel dar (62.). Eine Minute später verwertet Klos den fälligen Elfmeter.

Voglsammer gleicht aus (70.), Klos schickt die Lauterer, die ihr heil in der Offensive suchen, mit seinem Siegtreffer endgültig in Liga 3 (90.).

Prietl spielt auf Seiten der Sieger durch, Kerschbaumer wird in Minute 68 ausgewechselt. Bei Kaiserslautern spielen Vucur und Mwene durch, letzterer sieht in der Nachspielzeit Gelb.

Auch der VfL Bochum feiert einen Heimsieg. Die Mannschaft von Kevin Stöger und Lukas Hinterseer schlägt ein dezimiertes Erzgebirge Aue mit 2:1. Kruse erzielt beide Treffer für die Gastgeber (3., 77.), Köpke kann in Minute 16 ausgleichen. Kempe wird in Minute 65 ausgeschlossen.

Hinterseer (Assist zum 1:0) und Stöger (Gelb/50.) spielen bei Bochum durch. Auf Seiten von Erzgebirge Aue bestreitet Dominik Wydra die vollen 90 Minuten.

Textquelle: © LAOLA1.at

Aufholjagd der SV Ried geht gegen FC Liefering weiter

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare