LAOLA1-Analyse der WM-Quali-Gruppen F bis I

Aufmacherbild Foto: © GEPAgetty
 

Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland neigt sich dem Ende zu.

Für Österreich ist das WM-Ticket zwei Spieltage vor Schluss nur noch theoretischer Natur. Doch für andere Mannschaften beginnt die heiße Phase in der Qualifikation jetzt erst richtig.

LAOLA1 wirft im zweiten Teil der Analyse einen Blick auf die Gruppen F bis I, in denen es einige spannende, direkte Duelle geben wird, Spanien und Italien vor Pflichtsiegen stehen und nun jedes Tor über die Teilnahme am Großturnier entscheiden kann.

Gruppe F

Team Spiele S U N TD Punkte
 1. England 8 6 2 0 +13 20
 2. Slowakei 8 5 0 3 +8 15
 3. Slowenien 8 4 2 2 +6 14
 4. Schottland 8 4 2 2 +4 14
 5. Litauen 8 1 2 5 -12 5
 6. Malta 8 0 0 8 -19 0

In Gruppe F gibt es mit England eine Mannschaft, der der erste Platz nur mehr schwer zu nehmen sein wird. Die Briten führen mit 20 Zählern klar die Tabelle an und benötigen nur mehr einen Sieg für eine fixe Qualifikation.

Direkte Duelle entscheiden

Deutlich spannender geht es dahinter zu. Das Trio Slowakei (15), Slowenien (14) und Schottland (14) liegt beinahe gleichauf. Der Kampf um Platz 2 wird dabei wohl in den direkten Duellen entschieden. Schottland empfängt am Donnerstag die Slowakei und gastiert am Sonntag in Slowenien. Die Slowenen haben davor noch das schwierige Spiel in England, während die Slowakei in der zehnten Runde das noch punktelose Malta empfängt.

LAOLA1-Prognose: Den Gruppensieg werden sich die Engländer nicht mehr nehmen lassen. Dahinter wird sich die Slowakei einreihen. Nicht nur haben sie mit einem Punkt Vorsprung und dem einfachen Heimspiel gegen Malta die auf dem Papier besten Chancen, sie konnten nach schlechtem Quali-Start zuletzt überzeugen und fertigten unter anderem die Konkurrenz aus Schottland mit 3:0 ab.

05.10.17 Schottland - Slowakei
05.10.17 England - Slowenien
05.10.17 Malta - Litauen

08.10.17 Litauen - England
08.10.17 Slowakei - Malta
08.10.17 Slowenien - Schottland


Gruppe G

Team Spiele S U N TD Punkte
 1. Spanien 8 7 1 0 +29 22
 2. Italien 8 6 1 1 +12 19
 3. Albanien 8 4 1 3 +1 13
 4. Israel 8 3 0 5 -5 9
 5. Mazedonien 8 2 1 5 -4 7
 6. Liechtenstein 8 0 0 8 -33 0

Die fußballerische Übermacht von Spanien (22) und Italien (19) zeichnet sich nach dem achten Spieltag auch tabellarisch ab. Für keines der anderen Teams geht es in dieser Gruppe noch um wirklich etwas.

Ohne Chance sind Israel (9), Mazedonien (7) und Liechtenstein (0). Albanien (13) könnte zwar rein rechnerisch Tabellenplatz 2 noch einnehmen, mit einem Sieg gegen die spanischen und italienischen Großmächte ist aber nicht zu rechnen.

Auch das Duell um Platz 1 ist seit der letzten Länderspielpause quasi beendet, nachdem Italien 0:3 in Madrid unterging. Spanien dürfte aus den ausbleibenden Aufeinandertreffen gegen Albanien und Israel maximal zwei Punkte holen, während Italien zwei Siege gegen Mazedonien und Albanien feiern müsste, um die Iberer noch von Platz eins zu verdrängen.

LAOLA1-Prognose: Hier ist alles entschieden. Relativ ergebnisunabhängig werden in dieser Gruppe die letzten beiden Runden über die Bühne gehen. Spanien hat das Ticket so gut wie sicher. Italien wird sich in die Reihe der punktestärksten Gruppenzweiten einfügen und im November im Playoff um einen Platz in Russland spielen.

06.10.17 Italien - Mazedonien
06.10.17 Spanien - Albanien
06.10.17 Liechtenstein - Israel

09.10.17 Albanien - Italien
09.10.17 Mazedonien - Liechtenstein
09.10.17 Israel - Spanien


Gruppe H

Team Spiele S U N TD Punkte
 1. Belgien 8 7 1 0 +32 22
 2. Bosnien-Herzegowina 8 4 2 2 +11 14
 3. Griechenland 8 3 4 1 +6 13
 4. Zypern 8 3 1 4 -4 10
 5. Estland 8 2 2 4 -11 8
 6. Gibraltar 8 0 0 8 -34 0

Mit Belgien konnte sich auch hier der Favorit klar durchsetzen. Um den möglichen Playoff-Platz wird es ein knappes Fernduell zwischen Bosnien und Herzegowina (14) und Griechenland (13) geben. Während Griechenland nach Zypern (10) muss und das abgeschlagene Gibraltar (0) empfängt, haben die Bosnier mit Belgien zu Hause einen Brocken vor sich und müssen gegen die überraschend guten Esten (8) zu Quali-Ende auswärts ran.

Auch die Zyprioten haben noch Außenseiterchancen, sie müssten aber gegen Griechenland und Belgien zwei Sensationssiege feiern. Grundsätzlich bleibt diese Gruppe ob ihrer Ausgeglichenheit ein heißer Kandidat auf die mit dem schlechtesten Gruppenzweiten, der nicht am Playoff teilnehmen darf.

LAOLA1-Prognose: Hier geht es nur mehr um Platz 2. Den werden sich aufgrund des leichteren Spielplans die Griechen sichern. Dennoch darf man sich in Bosnien und Herzegowina leichte Hoffnungen machen, dass die Belgier wegen ihres Fixplatzes die letzten beiden Partien nicht mehr allzu ernst nehmen. Ob der zweite Platz auch gleichbedeutend mit einer Teilnahme am Playoff ist, steht aber noch in den Sternen.

07.10.17 Gibraltar - Estland
07.10.17 Bosnien-Herzegowina - Belgien
07.10.17 Zypern - Griechenland

10.10.17 Griechenland - Gibraltar
10.10.17 Belgien - Zypern
10.10.17 Estland - Bosnien-Herzegowina


Gruppe I

Team Spiele S U N TD Punkte
 1. Kroatien 8 5 1 2 +9 16
 2. Island 8 5 1 2 +4 16
 3. Türkei 8 4 2 2 +4 14
 4. Ukraine 8 4 2 2 +4 14
 5. Finnland 8 2 1 5 -4 7
 6. Kosovo 8 0 1 7 -17 1

Die wohl spannendste Gruppe. Zwei Spieltage vor Schluss könnten die ersten vier Tabellenplätze an Kroatien (16), Island (16), Türkei (14) und Ukraine (14) noch beliebig verteilt werden. Die Kroaten starteten souverän in die Qualifikation, kamen aber zuletzt mit zwei Auswärtsniederlagen in der Türkei und in Island ins Straucheln und stehen am Freitag zu Hause gegen die Finnen (7) vor einer Pflichtaufgabe. Genauso wie die Ukrainer, die Auswärts bei Quali-Neuling Kosovo (1) antreten.

Vorentscheidendes Spiel in der Türkei

Mehr als richtungsweisend wird die Partie Türkei gegen Island sein, bei der die Türken durchaus vorzeitig aus dem engen Rennen ausscheiden könnten. Eine endgültige Entscheidung wird es erst am letzten Spieltag geben. Im Fokus steht dabei das Duell Ukraine gegen Kroatien. Aber auch die anderen beiden Partien Finnland gegen die Türkei und Island gegen den Kosovo versprechen Spannung. Besonders die Finnen haben in Vergangenheit gezeigt, dass sie durchaus in der Lage sind, die größeren Teams mehr als nur zu ärgern.

LAOLA1-Prognose: Eine Prognose ist hier besonders schwierig. Zu eng sind die ersten vier Mannschaften zusammen. Es wird hier auch auf das Torverhältnis ankommen. Aufgrund dessen und ihrer spielerischen Qualität bleiben die Kroaten Favorit auf den Gruppensieg. Mit ihrer Willens- und Kampfkraft ist es den Isländern zuzutrauen, sich in der Türkei zu behaupten und sich somit den zweiten Platz in dieser Gruppe zu sichern. Die Türkei und die Ukraine müssten wohl beide verbleibenden Gruppenspiele gewinnen, um um Platz 1 ein Wörtchen mitzureden. Viele ungewisse Faktoren spielen in diesen letzten sechs Spielen noch mit, spannender geht es nicht. Und bei einem ungünstigem Verlauf könnte der punkteschwächste Zweitplatzierte sogar aus Gruppe I kommen.

06.10.17 Kosovo - Ukraine
06.10.17 Türkei - Island
06.10.17 Kroatien - Finnland

09.10.17 Finnland - Türkei
09.10.17 Island - Kosovo
09.10.17 Ukraine - Kroatien

Hier geht es zu Teil 1 der Analyse:

Textquelle: © LAOLA1.at

WM-Qualifikation: LAOLA1-Analyse der Gruppen A bis E

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare