So schlecht ist Argentinien ohne Messi

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Sperre gegen Lionel Messi macht der argentinischen Nationalmannschaft schwer zu schaffen.

Beim 0:2 in der WM-Qualifikation gegen Bolivien war einmal mehr zu sehen, wie schwach die Albiceleste ohne ihren Superstar auftritt. "Bolivien hat verdient gewonnen", musste Argentiniens Teamchef Edgardo Bauza nach dem Spiel zugeben.

Fast auf den Tag genau acht Jahre nach der historischen 1:6-Niederalge in der bolivianischen Hauptstadt La Paz holte die Vergangenheit die Argentinier an gleicher Stelle wieder ein.

Juan Carlos Acre (31.) und Marcelo Moreno (52.) besiegelten die vierte Quali-Niederlage des amtierenden Vize-Weltmeisters. Die Argentinier halten damit bei 22 Zählern und liegen aktuell als Fünfter nur auf dem Playoff-Platz, Bolivien ist trotz des dritten Sieges in 14 Spielen auf der vorletzten Position.

>>>Die aktuelle WM-Quali-Tabelle in Südamerika

Furchtbare Statistik ohne Messi

Wie sehr Messi seinem Land abgeht, zeigt nicht zuletzt die Statistik. Mit dem 29-Jährigen hat Argentinien in der aktuellen WM-Quali fünf Spiele gewonnen und nur eines verloren, ohne ihn nur eines gewonnen, vier remisiert und zwei verloren. Gegen Uruguay (1:0, Tor), Kolumbien (3:0, ein Tor, zwei Assists) und Chile (1:0, Tor), war er bei den letzten drei Siegen der entscheidende Spieler.

Die verbleibenden Aufgaben ohne den Barca-Star lauten Uruguay (derzeit 3./auswärts), Venezuela (10./heim) und Peru (7./heim). Beim Abschluss gegen Ecuador (6./auswärts) ist der Ausnahmekönner wieder einsatzberechtigt.

Teamchef Bauza gibt sich kämpferisch: "Wir wissen, dass es eine große Herausforderung wird, aber wir werden um die Qualifikation kämpfen."

Textquelle: © LAOLA1.at

Mick Schumacher: "Mein Vater ist mein Idol"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare