Kane: England liegt "Captain Fantastic" zu Füßen

 

Harry Kane bewahrte England vor einem herben Dämpfer zum WM-Auftakt. Dank eines Doppelpacks des Tottenham-Goalgetters feierten die "Three Lions" einen späten 2:1-Erfolg gegen Tunesien (Spielbericht).

"Das sind die Spiele, aus denen Träume gemacht sind. Ich bin so stolz auf die Jungs. Wir sind froh über den Dreier und haben bekommen, was wir verdient haben. Wir haben vor allem in der ersten Hälfte gut gespielt, hätten mehr Tore schießen können", erklärt der 24-Jährige.

Kane lobt Teamspirit

Für Englands jüngsten Kapitän bei einer Endrunde war der späte Siegtreffer nur gerecht, denn für ihn war es ein sehr fragwürdiger Strafstoß für Tunesien. "Ich glaube, es hätte auch einige Strafstöße für uns geben können, vor allem, wenn man ihren Elfmeter sieht."

Kane lobte aber vor allem den Zusammenhalt der Mannschaft, die sich trotz der schwindenden Minuten nie aus der Ruhe bringen hat lassen. "Wir haben schon seit einiger Zeit gezeigt, dass wir belastbar sind, hatten in keiner Sekunde Panik. Wir haben eine tolle Bindung außerhalb des Platzes, also ist es schön, dass es auf dem Feld funktioniert."

"Er ist eben einer der besten Angreifer"

Sonderlob bekam der Spurs-Akteur von Teamchef Gareth Southgate: "Das einzige war Harry bis jetzt nicht geschafft hat, ist einen Treffer im August zu erzielen. Er ist so stolz, ein Land wie England zum ersten Sieg zu führen."

Und selbst Tunesiens Trainer Nabil Maaloul huldigte der Leistung des Stürmers: "Er ist eben einer der besten Angreifer der Premier League und deswegen ist es kein Wunder, dass so viele Topklubs hinter ihm her sind. Kane steht hinter dem Sieg der Engländer, denn er war es, der immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort gestanden ist."



Textquelle: © LAOLA1.at

LASK-Tormann Pavao Pervan wechselt nach Wolfsburg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare