WM-Historie: Das Achtelfinale nach Kontinenten

Aufmacherbild
 

Erstmals seit 1982 steht kein afrikanisches Team im Achtelfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft.

Dafür präsentieren sich die europäischen Nationen so stark wie zuletzt bei der WM-Endrunde 2006 in Deutschland - sie sind mit zehn Mannschaften in der ersten K.o.-Runde der FIFA WM 2018 in Russland vertreten.

LAOLA1 liefert einen historischen Vergleich:

E = Europa
SA = Südamerika
NMAK = Nord-/Mittelamerika/Karibik
AF = Afrika
AS = Asien
OZ = Ozeanien

Anmerkungen:

1982 in Spanien gab es statt der Achtelfinal-Spiele eine 2. Finalrunde mit 12 Teams

Australien trat nach der WM 2006 dem asiatischen Verband bei und wird seither diesem zugerechnet

WM-Endrunden 1982 bis 1994 mit 24 Startern (davor 16 Nationen)

WM E SA NMAK     AF      AS     OZ
1982 Spanien 10/14   2/4    0/2    0/2    0/1   0/1
1986 Mexiko          10/14   4/4    1/2    1/2    0/2   0/0
1990 Italien         10/14   4/4    1/2    1/2    0/2   0/0
1994 USA             10/13   3/4    1/2    1/3    1/2   0/0
1998 Frankreich      10/15   4/5    1/3    1/5    0/4   0/0
2002 Südkorea/Japan   9/15   2/5    2/3    1/5    2/4   0/0
2006 Deutschland     10/14   3/4    1/4    1/5    0/4   1/1
2010 Südafrika        6/13   5/5    2/3    1/6    2/4   0/1
2014 Brasilien        6/13   5/6    3/4    2/5    0/4   0/0
2018 Russland 10/14 4/5 1/3 0/5 1/5 0/0


Textquelle: © LAOLA1.at

Zwei Rücktritte im argentinischen Nationalteam

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare