Syrien wahrt Chance auf die WM 2018

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Syrien und Australien haben sich im Hinspiel des inner-asiatischen Playoffs um die Chance auf die Teilnahme an der WM 2018 mit einem 1:1 getrennt.

Robbie Kruse bringt die Australier in der 40. Minute in Führung, Syriens Sturmstar Omar Alsomah gelingt fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit aber per Elfmeter der Ausgleich. Die Partie fand im malaysischen Krubong nahe Malakka statt.

Die Syrer tragen aufgrund des Bürgerkriegs im eigenen Land dort ihre Heimspiele aus. Das Rückspiel findet kommenden Dienstag in Sydney statt.

Der Sieger bestreitet eine weitere Barrage gegen den Vierten der CONCACAF-Zone (Nord- und Mittelamerika, Karibik) um einen Startplatz bei der Endrunde in Russland. Dabei wäre auch ein politisch aufgeladenes Duell mit den USA möglich.

Die auf ihre erste WM-Teilnahme hoffenden Syrer belohnen sich für eine Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte. Der erst kürzlich ins Nationalteam zurückgekehrte Alsomah - ein ehemaliger Held der Opposition - trifft nur Metall, ehe er vom Elferpunkt erfolgreich ist.

Der 28-Jährige war zuvor von Mathew Leckie im Strafraum gefoult worden.

Textquelle: © APA

Red Bull Salzbug dementiert Bericht über Valentino Lazaro

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare