Attacke auf Journalisten: Arda Turan suspendiert

Aufmacherbild Foto:
 

Arda Turan sorgt auf dem Rückflug der türkischen Nationalmannschaft vom Länderspiel in Mazedonien (0:0) für einen Eklat.

Der Barca-Spieler soll Berichten zufolge einen Journalisten erst beschimpft und dann sogar körperlich angegriffen und gewürgt haben, weil dieser während der EURO 2016 über einen Prämienstreit zwischen Turan und dem Verband berichtet hatte.

"Du bist ein Hurensohn! Eher höre ich mit dem Fußball auf, als dass ich meinen Stolz und den meiner Familie beschmutzen lasse", soll Turan geschimpft haben.

Türkei-Teamchef Fatih Termin suspendierte Turan nach diesem Vorfall vorläufig aus der Nationalmannschaft

Der Mittelfeldspieler selbst schreibt auf Instagram: "Habe ich mich richtig verhalten? Ich weiß es nicht. Vielleicht nicht richtig, aber wenigstens ehrlich und stolz."

Die Türkei trifft am 11. Juni in der WM-Quali auswärts auf den Kosovo.


Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg-Trainer Oscar sendet wieder kryptischen Tweet ab

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare