Afrikanische WM-Starter stehen fest

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das Teilnehmerfeld der Weltmeisterschaft 2018 wird immer voller.

Mit der Qualifikation von Marokko und Tunesien aus der Afrika-Zone stehen bereits 26 der 32 Nationen fest, die nächstes Jahr das Turnier in Russland bestreiten werden.

Die Marokkaner können auswärts gegen den Favoriten Elfenbeinküste gewinnen. Dirar (25.) und Benatia (30.) schießen die Nordafrikaner zu ihrer fünften WM-Teilnahme.

Tunesien reicht gegen Liberien ein torloses Remis, um sich den Gruppensieg vor Kongo zu sichern.

Damit stehen alle fünf afrikanischen Vertreter fest. Ägypten, Senegal und Nigeria heißen die anderen Starter.

Prominente Fußballnationen wie Elfenbeinküste, Ghana, Kamerun oder Algerien konnten sich dieses mal nicht qualifizieren.

Textquelle: © LAOLA1.at

Stefan Hierländer: Worauf Franco Foda allergisch reagiert

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare