2:0! Peru besiegelt Australien-Out

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Peru feiert zum Abschluss der Gruppe C den ersten WM-Sieg. Die bereits vor dem letzten Spieltag ausgeschiedenen Südamerikaner besiegen Australien mit 2:0. Damit scheitern auch die "Socceroos" in der Gruppenphase und belegen mit nur einem Punkt den letzten Tabellenplatz.

Nach einer Flanke von Guerrero nimmt Watford-Legionär Carrillo die Kugel knapp außerhalb des Strafraums volley und trifft genau in Eck (18.).

Kapitän Guerrero sorgt kurz nach der Pause für den Endstand (50.).


Australien viel zu harmlos

Nach einem vorsichtigen Beginn beider Mannschaften setzten die Peruaner den ersten Glanzpunkt. Stürmerstar Guerrero verschleppte das Spiel nach einem weiten Abschlag geschickt und fand mit seiner Maßflanke Carrillo. Der 27-Jährige übernahm den Ball an der Strafraumgrenze volley und erzielte das erste WM-Tor für Peru seit 1982. Wenig später glänzte Guerrero beinahe als Vollstrecker, sein Kopfball fiel allerdings zu zentral aus (25.)

Australien, das für den Aufstieg jedenfalls einen Sieg gebraucht hätte, fand zunächst nur selten den Weg in die Gefahrenzone des Gegners. Tomas Rogic setzte sich nach 26 Minuten mit einer Energieleistung gegen mehrere Verteidiger durch, der Abschluss unter Bedrängnis war für Pedro Gallese im Tor der Peruaner jedoch kein Problem.

Wenig später verpasste Berlin-Legionär Matthew Leckie eine Hereingabe nur knapp. Insgesamt kam vom Team des Niederländers Bert Van Marwijk in Anbetracht eines unbedingt nötigen Sieges jedoch von Anfang viel zu wenig.

Die besten Bilder vom 13. WM-Tag:

Bild 1 von 71 | © getty

Nigeria - Argentinien

Bild 2 von 71 | © getty
Bild 3 von 71 | © getty
Bild 4 von 71 | © getty
Bild 5 von 71 | © getty
Bild 6 von 71 | © getty
Bild 7 von 71 | © getty
Bild 8 von 71 | © getty
Bild 9 von 71 | © getty
Bild 10 von 71 | © getty
Bild 11 von 71 | © getty
Bild 12 von 71 | © getty
Bild 13 von 71 | © getty
Bild 14 von 71 | © getty
Bild 15 von 71 | © getty
Bild 16 von 71 | © getty
Bild 17 von 71 | © getty
Bild 18 von 71 | © getty
Bild 19 von 71 | © getty
Bild 20 von 71 | © getty
Bild 21 von 71 | © getty
Bild 22 von 71 | © getty

Island-Kroatien

Bild 23 von 71
Bild 24 von 71
Bild 25 von 71 | © GEPA
Bild 26 von 71
Bild 27 von 71 | © GEPA
Bild 28 von 71
Bild 29 von 71 | © GEPA
Bild 30 von 71 | © GEPA
Bild 31 von 71
Bild 32 von 71 | © GEPA
Bild 33 von 71
Bild 34 von 71
Bild 35 von 71
Bild 36 von 71
Bild 37 von 71
Bild 38 von 71 | © GEPA

Dänemark-Frankreich

Bild 39 von 71 | © getty
Bild 40 von 71 | © getty
Bild 41 von 71 | © getty
Bild 42 von 71 | © getty
Bild 43 von 71 | © getty
Bild 44 von 71 | © getty
Bild 45 von 71 | © getty
Bild 46 von 71 | © getty
Bild 47 von 71 | © getty
Bild 48 von 71 | © getty
Bild 49 von 71 | © getty
Bild 50 von 71 | © getty
Bild 51 von 71 | © getty
Bild 52 von 71 | © getty
Bild 53 von 71 | © getty
Bild 54 von 71 | © getty
Bild 55 von 71 | © getty
Bild 56 von 71 | © getty
Bild 57 von 71 | © getty

Australien-Peru

Bild 58 von 71 | © GEPA
Bild 59 von 71
Bild 60 von 71
Bild 61 von 71
Bild 62 von 71
Bild 63 von 71 | © GEPA
Bild 64 von 71
Bild 65 von 71 | © GEPA
Bild 66 von 71
Bild 67 von 71 | © GEPA
Bild 68 von 71
Bild 69 von 71 | © GEPA
Bild 70 von 71
Bild 71 von 71 | © GEPA

Peru Gruppendritter

Mit dem ersten Angriff nach der Pause erstickte Guerrero sämtliche verbliebenen Achtelfinalambitionen der Australier im Keim. Der 34-Jährige, dessen laufende Dopingsperre vor Turnierbeginn provisorisch ausgesetzt worden war, kam mit einigem Ballglück nach einem geblockten Schuss von Christian Cueva zum Abschluss und besorgte die Vorentscheidung.

In der Folge bemühten sich die Australier zwar um einen würdevollen Abschied, mehr als bestenfalls Halbchancen schauten jedoch nicht mehr heraus. Aus Pool C steigen somit Frankreich als Gruppensieger (7 Punkte) und Dänemark (5) auf. Peru (3) zog durch den ersten WM-Sieg seit 1978 noch an Australien (1) vorbei.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Rapid: Philipp Schobesberger muss operiert werden

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare