Harry Kane: "Es tut weh, es tut wirklich weh"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Es hatte so verheißungsvoll begonnen für England und doch endete das WM-Halbfinale gegen Kroatien schlussendlich im Tal der Tränen.

Perisic in der 68. Minute und Mandzukic in der Verlängerung trafen mitten ins englische Fußball-Herz und beendeten alle Titel-Träume der "Three Lions".

"Es tut weh, es tut wirklich weh und das wird es für lange Zeit", meinte ein zutiefst enttäuschter Harry Kane in seiner ersten Reaktion nach dem Schlusspfiff.

Englands Stürmerstar hätte das Drehbuch des Spiels noch in der ersten Hälfte umschreiben können, scheiterte aber bei seiner Riesen-Doppelchance an Danijel Subasic und der Stange.

Auch deshalb sah man im Moskauer Luzhniki-Stadion, in dem am Sonntag auch das Finale stattfinden wird, nach dem Ende kaum einen Engländer mit erhobenem Haupt über den Rasen schreiten.

Southgate als Seelentröster

So musste sich Nationaltrainer Gareth Southgate als Seelentröster üben und seine jungen Schützlinge, die gegen Kroatien teilweise auch Opfer ihrer Unerfahrenheit wurden, wieder aufrichten.


VIDEO: Die Highlights von Kroatiens Sieg gegen England!

(Artikel wird unter dem Video fortgesetzt)


"Wir haben einen unglaublich weiten Weg in kurzer Zeit zurückgelegt. Das Ganze ist weiter gegangen, wo wir glaubten, bis dahin könnten wir gehen. Heute hat es nicht ganz gereicht, aber das Team wird daraus gestärkt hervorgehen“, versuchte der 47-Jährige auch in dieser bitteren Stunde der Situation etwas Gutes abzugewinnen, auch wenn ihm das ehrlicherweise schwer fiel: "Es ist schwer, jetzt Positives zu sehen."

Schock nach dem Ausgleich

Doch was lief nach Southgates Sicht nach dem Traumstart seiner Mannschaft schief? "In der ersten Halbzeit waren wir richtig gut und hätten ein zweites Tor nachlegen können. Die Chancen dazu hatten wir."

"Nach ihrem Ausgleich standen wir unter Schock. Sie glaubten auf einmal wieder an sich, wir mussten hingegen erst einmal mit der Situation klarkommen."

Dies gelang den "Three Lions" allerdings nur bedingt. In der Defensive legten Walker und Co. phasenweise einen Schwimmkurs hin, offensiv lief nicht mehr viel zusammen.

So kam es, wie es kommen musste. Mario Mandzukic wurde in der 109. Minute von der Hintermannschaft aus den Augen verloren und besiegelte das englische Schicksal.

Mannschaft gab Fans Hoffung zurück

Doch obwohl dieses Schicksal nicht jenes ist, dass sich nicht nur die Mannschaft, sondern auch die Fans so sehnlichst erträumt hatten, feierten die mitgereisten Anhänger ihre Mannschaft auch noch nach dem besiegelten Ausscheiden.

"Die beste Sache waren unsere Fans am Ende und wie sie reagierten. Das zeigt uns, was die Spieler ihnen in den letzten Wochen gegeben haben“, beschrieb Southgate die spezielle Dynamik, die sich durch den Erfolgslauf der Engländer in den letzten Wochen entwickelte.

Und auch wenn dieser Erfolgslauf der Engländer nun ein Ende gefunden hat, dürfen sich die "Three Lions" und ihr Anhang wohl auf erfolgreiche Jahre mit dieser talentierten Generation freuen.

Davon ist auch eine der Entdeckungen dieser WM, Torhüter Jordan Pickford, überzeugt: "Wir sind weit gekommen und hoffentlich ist dies der Startschuss für eine gute Zukunft."

Die besten Bilder vom WM-Halbfinale zwischen Kroatien und England:

Bild 1 von 35 | © getty
Bild 2 von 35 | © getty
Bild 3 von 35 | © getty
Bild 4 von 35 | © getty
Bild 5 von 35 | © getty
Bild 6 von 35 | © getty
Bild 7 von 35 | © getty
Bild 8 von 35 | © getty
Bild 9 von 35 | © getty
Bild 10 von 35 | © getty
Bild 11 von 35 | © getty
Bild 12 von 35 | © getty
Bild 13 von 35 | © getty
Bild 14 von 35 | © getty
Bild 15 von 35 | © getty
Bild 16 von 35
Bild 17 von 35
Bild 18 von 35
Bild 19 von 35
Bild 20 von 35
Bild 21 von 35
Bild 22 von 35
Bild 23 von 35
Bild 24 von 35
Bild 25 von 35
Bild 26 von 35
Bild 27 von 35
Bild 28 von 35
Bild 29 von 35
Bild 30 von 35
Bild 31 von 35 | © getty
Bild 32 von 35 | © getty
Bild 33 von 35 | © getty
Bild 34 von 35 | © getty
Bild 35 von 35 | © getty
Textquelle: © LAOLA1.at

"Jahrhundert-Coup!" Presse feiert Ronaldo-Wechsel

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare