England will "Grenzen einreißen"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Weder England noch Kroatien sind in diesem Jahrtausend in einem WM-Halbfinale gestanden. Für beide Teams bietet sich am Mittwoch (20 Uhr im LIVE-Ticker) daher eine historische Chance.

Englands Startelf: Pickford, Trippier, Walker, Maguire, Stones, Young, Henderson, Alli, Lingard, Sterling, Kane.

Kroatiens Startelf: Subasic, Vrsaljko, Lovren, Vida, Strinic, Rakitic, Modric, Brozovic, Perisic, Rebic, Mandzukic.

Die "Three Lions" stehen erstmals seit 28 Jahren wieder in der Vorschlussrunde einer WM und wollen ihr erstes Finale seit dem Triumph 1966 erreichen. "Wir haben bereits einige Geschichten hier geschrieben", sagt Teamchef Gareth Southgate. "Wir versuchen weiter, diese Grenzen einzureißen. Es ist bisher eine aufregende Reise für uns."

Southgate sieht sein Team auch auf einer Mission, die über den Sport hinausgeht.

"Unser Land ist durch einige schwierige Zeiten gegangen, wenn es um die Einheit geht. Sport und Fußball im Besonderen haben die Kraft, das anzusprechen. Es ist ein besonderes Gefühl und ein Privileg für uns", so der Teamchef.

Dalic: "Es gibt keine Alibis"

Auch sein Gegenüber Zlatko Dalic hofft mit Unterstützung seines ganzen Volkes auf den großen Coup in Russland. "Wir sind ein Land, in dem alles möglich ist - vier Millionen Einwohner, vier Millionen Trainer, vier Millionen Spieler", sagt der 51-Jährige vor dem Duell gegen England.

Dalic gab sich selbstbewusst und entspannt: "Wir haben keinen Grund nervös zu sein. Wir sind frei von jeglichem Druck, wir wollen das genießen", sagte der 51-Jährige. Kroatien kann mit dem Einzug ins Endspiel seinen bisher größten Erfolg von 1998 übertrumpfen, als die Mannschaft um Stürmerstar Davor Suker in Frankreich Dritter wurde.

Dalic wollte auch nichts davon hören, dass seinen Spielern noch das Achtel- und Viertelfinale mit Verlängerung und Elfmeterschießen gegen Dänemark und Russland in den Knochen steckt. "Wir haben fünf schwere Spiele gespielt, aber es gibt keine Alibis. Wir wollen es genießen und alles geben. Wir werden nicht sagen, dass wir müde oder erschöpft sind", betonte Dalic.

Auch Abwehrspieler Dejan Lovren sagte: "Ich glaube, wir hatten genügend Zeit, uns zu erholen. Ich bin bereit und fit und kann das Gleiche über meine Teamkollegen sagen." In solchen Spielen vergesse man jegliche Müdigkeit: "Das ist vielleicht eine einzigartige Chance in unserem Leben."

England gegen Kroatien im LIVE-Ticker >>>

Spielplan der WM 2018 >>>

Torschützen- und Scorerliste der WM 2018 >>>

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Belgiens Courtois: "Frankreich spielte Anti-Fußball"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare