Dänemark kann Aufstieg fixieren

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dänemark kann am 2. Spieltag der Gruppe C heute, ab 14:00 Uhr, gegen Australien den Einzug ins Achtelfinale fixieren. Die Dänen gewannen ihren Aufakt gegen Peru mit 1:0, Australien verlor gegen Frankreich mit 1:2.

Hier geht's zum LIVE-Ticker >>>

Dänemarks Startaufstellung: Schmeichel, Stryger Larsen, Christensen, Kjaer, Dalsgaard; Delaney, Schone; Sisto, Eriksen, Poulsen, Jorgensen

Australiens Startaufstellung: Ryan, Risdon, Sainsbury, Milligan, Behich; Jedinak, Mooy; Leckie, Rogic, Kruse; Nabbout.

Tabelle und Spielplan der Gruppe C >>>

Hier geht's zum LIVE-Ticker >>>


Australien mit Selbstvertrauen

Christian Eriksen fordert jedenfalls eine Steigerung. "Gegen Peru waren wir mit Sicherheit noch nicht in Bestform", betont der Tottenham-Legionär. Zusatz: "Peru war gut organisiert und hat es uns schwer gemacht. Aber es ist nicht immer notwendig, großartigen Fußball zu spielen, um zu gewinnen."

Die Australier machten dagegen die umgekehrte Erfahrung, da sie gegen Vizeeuropameister Frankreich eine unglückliche 1:2-Niederlage bezogen. Trotzdem gingen sie voller Selbstvertrauen ins Duell mit den Dänen. "Das Positivste war, dass wir Mut bewiesen und unser Spiel durchgezogen haben. Das gibt uns Zuversicht", sagte der niederländische "Socceroos"-Trainer Bert van Marwijk. Sein Innenverteidiger Trent Sainsbury sprach sogar von einer "fast perfekten" Leistung gegen das französische Star-Ensemble.

Während van Marwijk personell aus dem Vollen schöpfen kann, hat Dänemarks norwegischer Teamchef Age Hareide nur noch 22 Mann zur Verfügung. Mittelfeldspieler William Kvist schied gegen Peru bereits in der ersten Hälfte mit einer Rippenfraktur aus. Er dürfte erneut durch Routinier Lasse Schöne von Sturms Champions-League-Qualifikationsgegner Ajax Amsterdam ersetzt werden.

Ex-Europameister Dänemark wäre mit einem Sieg vorzeitig und zum insgesamt vierten Mal in der Runde der letzten 16, sofern die Abendpartie (17.00 MESZ) in Jekaterinburg keinen Erfolg von Peru über Frankreich bringt.

Die Australier brauchen dagegen zumindest einen Punkt, um die Chance auf die zweite WM-Achtelfinalteilnahme nach 2006 zu wahren.


Textquelle: © LAOLA1.at

Warten auf Rapids 5. Neuzugang, keine Angst vor Abgang

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare