Ibrahimovic-Comeback in Russland 2018?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zlatan Ibrahimovic und sein Berater befeuern Gerüchte über ein mögliches Comeback des schwedischen Rekordtorschützen zur Weltmeisterschaft.

Eigentlich beendete der exzentrische Schwede seine Nationalmannschaftskarriere nach dem Ausscheiden bei der EM 2016. Nachdem die Schweden nun sensationell Italien in den WM-Playoffs geschlagen haben, kursieren Gerüchte über ein mögliches Comeback von Ibra.

Angeheizt werden diese von seinem Berater Mino Raiola. "Wenn es nach mir geht, würde ich ihn persönlich dort abliefern", schrieb dieser in einer SMS an die schwedische Tageszeitung "Expressen".

Ibrahimovic selbst postete nach der erfolgreichen Qualifikation seiner Ex-Teamkameraden ein Foto auf Instagram, mit der Bildunterschrift "We are Zweden". Die Tatsache, dass er Schweden mit einem "Z" schreibt, erhärtet den Verdacht nur noch weiter.

We are Zweden @swemnt

Ein Beitrag geteilt von IAmZlatan (@iamzlatanibrahimovic) am

Schweden lässt die Frage offen

Ob die Rückkehr des Ex-Kapitäns tatsächlich eine Option darstellt, lässt Schwedens Sportdirektor Lars Richt nach dem Spiel offen: "Das ist doch klar, dass ich dazu nichts sagen kann. Wir feiern heute und sprechen nicht über das nächste Jahr. Jetzt ist jetzt. Lasst und das hier genießen."

Auch Mittelfeldmann Sebastian Larsson will sich mit dieser Frage "ein anderes Mal" beschäftigen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Nadal beendet Saison und lässt Duell mit Thiem platzen

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare