Brasilien hat "Anti-Spionage-Team"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ungewöhnliche Maßnahmen bei Brasilien: Zum Schutz vor der Beobachtung durch mögliche Turniergegner hat die "Selecao" an ihrem WM-Trainingsgelände in Sotschi ein "Anti-Spionage-Team".

Das berichtet das Internetportal globoesporte.globo.com am Mittwoch unter Berufung auf Brasiliens Fußballverband CBF. Demnach seien die vom Verband engagierten Mitarbeiter auch autorisiert, Drohnen abzuschießen.

Außerdem würden sie über Geräte verfügen, die das elektronische Signal der unbemannten Luftfahrzeuge stören könnten.

 

Auf Fotos des Artikels ist zu sehen, wie jene Mitarbeiter mit Ferngläsern auf einem Dach eines neben dem Trainingsgelände liegenden Gebäudes stehen. Die Selecao absolvierte am Mittwoch ihre erste nicht-öffentliche Trainingseinheit in Sotschi. Dort bereitet sie sich auf ihr erstes Turnierspiel am Sonntag gegen die Schweiz vor.

Spielplan der Gruppe E>>>


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Markus Pink verlässt den SV Mattersburg

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare