Argentiniens Teamchef steht vor dem Aus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Argentiniens Teamchef Edgardo Bauza steht offenbar vor dem Aus.

Wie "ESPN" berichtet, soll sich der Verband rund um Präsident Claudio Tapia am Freitag für eine Entlassung des 59-Jährigen entschieden haben.

"Wir haben nicht über Bauza gesprochen. Wir wollen das in naher Zukunft tun", bestreitet jedoch ein Mitglied des Exekutivkomittees. Ein Streitpunkt sollen dem Bericht zufolge finanzielle Details sein.

Bauzas Vertrag würde bei einer erfolgreichen Qualifikation für die WM in Russland bis 2018 laufen.

Der Argentinier hatte die "Albiceleste" erst im August 2016 von Tata Martino übernommen. Aktuell liegt die Mannschaft des gesperrten Barcelona-Stars Lionel Messi nur auf dem fünften Rang der WM-Quali, der lediglich für die Playoffs berechtigen würde.

Nachfolger steht im Raum

Sollte Bauza seinen Posten als Teamchef wirklich räumen müssen, hat der argentinische Verband anscheinend schon einen Nachfolger im Auge. Sevilla-Trainer Jorge Sampaoli steht hoch im Kurs. Es wird spekuliert, dass der 57-Jährige beim LaLiga-Klub eine Klausel hat, die es ihm erlaubt, sein Heimatland zu trainieren.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bickel: "Canadi und ich sind weit auseinander"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare