Argentinien unterliegt Nigeria, Island nur remis

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In einem freundschaftlichen Länderspiel muss sich Vize-Weltmeister Argentinien in Krasnodar (RUS) Nigeria mit 2:4 geschlagen geben.

Ohne Lionel Messi geht Argentinien durch Tore von Banega (28.) und Aguero (36.) in Führung, Ihenacho verkürzt knapp vor der Pause (45.).

In der zweiten Hälfte drehen Iwobi (52., 73.) und Idowu (54.) die Partie im Duell der WM-Starter. Argentinien-Stürmer Sergio Aguero erleidet in der Pause einen Schwächeanfall. Der Manchester-City-Profi wird ins Krankenhaus gebracht, nach Verbandsangaben handelt es sich um Routine-Untersuchungen als Vorsichtsmaßnahme.

Island kassiert beim 1:1 im Test gegen Katar den Ausgleich in letzter Minute - Muntari (90.) gleicht Kjartanssons Führung aus (26.).

Schwächeanfall bei Aguero

Bei Argentinien erleidet Stürmer Aguero in der Halbzeitpause einen Schwächeanfall. Der Manchester-City-Profi wurde ins Krankenhaus gebracht, nach Verbandsangaben handelt es sich um Routine-Untersuchungen als Vorsichtsmaßnahme.

Messi kehrte vor dem Testspiel wieder nach Barcelona zurück. Ohne ihren Superstar offenbaren die Argentinier wiederholt Mängel in der Defensive. 

Der Ex-Austrianer Olarenwaju Kayode wird im Finish auf Seiten der Nigerianer eingewechselt. Große Gegenwehr blieb bei den Südamerikanern, die ihrerseits ebenfalls viele Wechsel vornahmen, aus.

Vor dem Spiel hatte Nigerias Fußballverband eine Einigung mit den Teamspielern über die WM-Prämien bekannt gegeben. Die Debatte darüber hatte vor der Endrunde in Brasilien 2014 u.a. zu einem Trainingsstreik wenige Tage vor dem WM-Auftakt geführt. Nigerias damaliger Sportminister war daraufhin mit fast vier Millionen Dollar in Cash im Gepäck nach Südamerika aufgebrochen.

Textquelle: © LAOLA1.at

LASK erzürnt Rapid-Fans vor Bundesliga-Schlager

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare