Mega-Abfertigung für Argentiniens Sampaoli?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Argentinien hat die Verträge von drei Assistenten von Nationaltrainer Jorge Sampaoli aufgelöst. Wie der Verband mitteilt, sind alle Trennungen einvernehmlich erfolgt. Betroffen sind Sebastian Beccacece, Nicolas Diez und Martin Bressan.

Die Zukunft von Sampaoli ist hingegen offen. Der 58-Jährige, der die Mannschaft vor gut einem Jahr übernommen und einen Vertrag bis zur WM 2022 hat, will von seinem Posten nicht zurücktreten. Dem Vernehmen nach steht eine Abfertigung in zweistelliger Millionenhöhe im Raum, falls er geht.

Beccacece galt vor der Weltmeisterschaft in Russland als Sampaolis wichtigster Assistent. Medienberichten zufolge kam es aber während der für Argentinien völlig enttäuschend verlaufenen und im Achtelfinale beendeten WM zu Unstimmigkeiten. Es wird vermutet, dass Beccacece zu seinem ehemaligen Verein CSD Defensa y Justicia zurückkehren will.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Deni Alars 1. Rapid-Interview: "Hätte das nie geglaubt"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare