WAC bringt sich selbst um Punktgewinn

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Wolfsberger AC verliert auch das zweite Spiel gegen Istanbul Basaksehir im Rahmen der Europa League.

Am vierten Spieltag unterliegen die Kärntner den Türken letztendlich deutlich mit 0:3. Die Niederlage ist ärgerlich, da sich der WAC selbst um einen Punktgewinn bringt.

In einer hitzigen ersten Hälfte kommt Ritzmaier mit einem Knaller an die Latte einem Tor am nächsten, in Halbzeit zwei schwächt Nemanja Rnic sein Team dann doppelt. Der Verteidiger reißt Martin Skrtel in der 73. Minute im Strafraum zu Boden, sieht Gelb-Rot und verschuldet seinem Team einen Elfmeter. Diesen verwandelt Visca locker. Danach wirft der WAC alles nach vorne, Basaksehir nützt das in Form von Crivelli eiskalt aus, der mit zwei Toren aus kurzer Distanz noch einen Doppelpack schnürt (84., 87.).

Der WAC rutscht damit auf den letzten Tabellenrang ab, da Borussia Mönchengladbach im Parallel-Spiel in der 95. Minute noch der Siegtreffer gegen die AS Roma gelingt.

Basaskehir führt mit sieben Punkten nun die Gruppe an, dahinter liegen Möchengladbach und die AS Roma mit je fünf Punkten auf den Plätzen zwei und drei. Dem WAC fehlt zwar "nur" ein Zähler auf einen Aufstiegsplatz, für eine potenzielle Qualifikation für das Sechzehntelfinale müssen nun aber zwei Glanzleistungen gegen die Borussen und die Römer her.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare