Rapid jubelt gegen Zagreb über ersten EL-Sieg

Rapid jubelt gegen Zagreb über ersten EL-Sieg Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid Wien fährt am dritten Spieltag der Gruppenphase in der UEFA Europa League endlich den ersten Sieg ein. Die Hütteldorfer schlagen Dinamo Zagreb im heimischen Weststadion verdient mit 2:1.

Nachdem Kroatiens Rekordmeister den etwas besseren Start verzeichnet, bringt Marco Grüll die Grün-Weißen in Führung. Kelvin Arase vernascht zwei Dinamo-Verteidiger am rechten Strafraumrand, den folgenden Pass in den Rückraum verwertet Grüll (9.) zum ersten Rapid-Tor in der Gruppenphase ins lange Eck.

Kurz darauf vergibt Ercan Kara (16.) eine tolle Chance auf das 2:0, wenige Minuten später gleicht Zagreb aus. Ivanusec bringt einen hohen Ball in den Strafraum, die Rapid-Verteidigung reklamiert auf Abseits. Miroslav Orsic (24.) lässt sich davon nicht beirren, bezwingt Rapid-Torhüter Paul Gartler mit einem harten, aber relativ unpräzisen Abschluss.

Zehn Minuten später geht Rapid aber erneut in Führung, Maximilian Hofmann (34.) trifft nach starker Freistoßflanke von Grüll. Es ist der erste Treffer Rapids in dieser Saison nach einem ruhenden Ball.

In der zweiten Spielhälfte agieren beide Teams im Aufbauspiel unpräzise, große Torchancen bleiben bis auf einen stark angetragenen Schlenzer von Kara (69.), den Zagreb-Schlussmann Dominik Livakovic glänzend pariert, aus.

Rapid fährt die ersten drei Punkte in dieser Europa-League-Saison ein und ist vor dem Spiel zwischen West Ham United und KRC Genk (ab 21:00 Uhr im LIVE-Ticker) vor den Belgiern Dritter. Dinamo Zagreb rangiert punktegleich auf dem zweiten Platz.

Europa League - Spielplan/Ergebnisse >>>

Europa League - Tabellen >>>


Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..