Inter Mailand im Viertelfinale der Europa League

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Inter Mailand steht im Viertelfinale der Europa League. Dafür reicht den Italienern am Mittwochabend ein 2:0-Heimsieg über Getafe.

Goalgetter Romelu Lukaku bringt die Mailänder in der 33. Minute verdient in Führung. Nach Seitenwechsel verschießt Getafes Jorge Molin in der 76. Minute einen Elfmeter. Wenig später sorgt Christian Eriksen für die Entscheidung (83.) zu Gunsten der Italiener.

Weil das Hinspiel wegen der Coronavirus-Pandemie im März abgesagt werden musste, fand die Partie auf neutralem Boden in der Arena AufSchalke in Gelsenkirchen statt.

Auch das zweite spanisch-italienische Duell zwischen dem FC Sevilla und der AS Rom am Donnerstag wird in Deutschland gespielt, in der Duisburger SchauinsLand-Reisen-Arena.

Letztlich handelt es sich bei beiden Spielen um "Generalproben" für das Viertelfinale, die letzten EL-Runden werden allesamt in Deutschland ausgetragen. Neben Gelsenkirchen und Duisburg werden Köln und Düsseldorf weitere Spielorte sein.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare