Roofe-Attacke überschattet Slavia-Aufstieg

Roofe-Attacke überschattet Slavia-Aufstieg Foto: © getty
 

Slavia Prag steht nach einem 2:0-Sieg im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League bei den Glasgow Rangers im Viertelfinale. Überschattet wird der Erfolg gegen den schottischen Meister von einer bösen Attacke von Rangers-Stürmer Kemar Roofe.

Beim Stand von 0:1 für die Gäste in der 61. Minute läuft Roofe einem langen Ball in den Strafraum nach. Slavia-Torhüter Kolar ist zuerst am Ball, wird aber vom gestreckten Bein des Stürmers brutal niedergetreten. Schiedsrichter Grinfeld zeigt daraufhin wohl die unumstrittendste Rote Karte seiner Laufbahn. Kolar muss blutend ausgewechselt werden.

Olayinka sorgt in der 14. Minute für den Führungstreffer für die Gäste aus Tschechien. In der 73. Minute sieht Balogun beim Stand von 0:1 die Gelb-Rote Karte, womit die Rangers mit neun Mann zu Ende spielen müssen. Den vom Nigerianer verursachten Freistoß schweißt Stanciu zur engültigen Entscheidung im Tor von McGregor ein (74.).

Ajax steigt ungefährdet auf

Ajax Amsterdam veredelt einen 3:0-Hinspiel-Sieg gegen die Young Boys und steht nach einem 2:0-Auswärtserfolg ebenfalls im Achtelfinale. Neres bringt die Niederländer in der 21. Minute in Front, durch das Auswärtstor ist die Entscheidung um den Aufstieg effektiv schon gefallen. Tadic legt in der 49. Minute per Elfmeter nach, einen Anschlusstreffer für die Schweizer durch Nsame lässt der VAR nicht gelten (54.).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..