Milan und Arsenal nur remis

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der AC Milan kann am vierten Spieltag der Europa League erneut nicht gegen Real Betis gewinnen, die beiden trennen sich mit einem 1:1-Remis.

PSG-Leihspieler Giovanni Lo Celso schließt in der 12. Minute eine schöne Kombination der Spanier zur verdienten Führung ab. Milan tut sich lange schwer, ehe Suso (62.) doch noch zum Ausgleich trifft: Sein Freistoß findet keinen Abnehmer im Strafraum und der Ball dreht sich ins lange Eck.

Im Parallelspiel der Gruppe F fertigt Olympiakos Piräus Düdelingen mit 5:1 ab.

Torosidis (6.), Fortounis (15./36.), Christodoulopoulos (26.) und Fetfatzidis (71.) treffen für die Griechen, Sinani sorgt auf der anderen Seite für den ersten Treffer der Luxemburger in der Europa League.

Real Betis führt die Gruppe mit acht Punkten vor Piräus und Milan (je sieben Zähler) an, Düdelingen ist noch punktlos.

In der Gruppe E trennen sich Arsenal und Sporting torlos. Das Spiel wird überschattet von einer Verletzung von Danny Welbeck, der lange behandelt werden muss und mit der Trage vom Feld gebracht wird. Eine Diagnose steht noch aus.

In der 87. Minute fliegt Jeremy Mathieu auf Seiten von Sporting vom Feld, er foult Aubameyang als letzter Mann.

Die "Gunners" führen die Tabelle mit zehn Punkten vor Sporting (sieben Zähler) an und fixieren den Aufstieg ins Sechzehntelfinale dank Schützenhilfe von Qarabag. Das Team aus Aserbaidschan siegt nach einem Elfmeter-Tor von Abdullayev mit 1:0 gegen Vorskla Poltava. Beide Mannschaften halten bei drei Punkten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare