Manchester United steht im Halbfinale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Manchester United zieht in Köln mit einem mühevollen 1:0-Sieg nach Verlängerung über den FC Kopenhagen ins Halbfinale der Europa League ein.

In der ersten Halbzeit sind Torchancen Mangelware. Einziges "Highlight": Ein Abseitstreffer von Greenwood kurz vor der Pause wird zurecht wegen Abseits aberkannt.

Nach Seitenwechsel kommen die Engländer langsam besser ins Spiel. Ein vermeintlicher Treffer von Rashford, der nach einem Greenwod-Stangenschuss abstaubt, wird allerdings erneut wegen Abseits aberkannt (57.). Sechs Minuten später hat Bruno Fernandes mit einem Stangeschuss Pech.

Beinahe im Gegenzug hat Kopenhagen die Chance zur Führung: Kaufmanns Schuss aus acht Metern wird aber abgeblockt (66.).

Nach dieser interessanten Phase nehmen sich beide Mannschaften wieder etwas zurück. In der 84. Minute kann sich Kopenhagen-Goalie Johnsson mit einer sensationellen Parade bei einem Martial-Weitschuss auszeichnen.

Nach torlosen 90 Minuten dauert es in der nun notwendigen Verlängerung nur fünf Minuten bis der Ball im Netz zappelt und erstmals auch gewertet wird: Bjelland bringt Martial im Strafraum zu Fall, den folgenden Foul-Elfmeter verwertet Bruno Fernandes mit einem platzierten Schuss ins linke Eck (95.)

Manchester trifft nun am kommenden Sonntag im Kampf um einen Finalplatz entweder auf Wolverhampton oder Sevilla.

Sicher dir jetzt dein Gratis-Abo von DAZN! >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare