Wolfsburg verschenkt Führung gegen Gent

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der vierte Spieltag der UEFA Europa League endet für Oliver Glasner und seinen VfL Wolfsburg äußerst unglücklich.

Die Deutschen verspielen im Heimspiel gegen KAA Gent eine Führung und verlieren mit 1:3.

Ex-LASK-Kicker Joao Victor bringt die Glasner-Elf in der 20. Minute nach einem Abpraller in Führung. Nach dem Seitenwechsel verschärfen die Gäste ihre Gangart und gleichen mit einem Distanzkracher von Yaremchuk (50.) aus. In Minute 65 landet ein Eckball auf dem Kopf von Depoitre, der das Spiel zugunsten der Belgier dreht.

Ngadeu-Ngadjui (76.) stellt ebenfalls per Kopf den Endstand her.

Das zweite Spiel der Gruppe I von AS Saint-Etienne in der Ukraine gegen PFK Olexandrija endet mit 2:2.

Whabi Kazri verwandelt in der 24. Minute einen Elfmeter zur Führung, die Camara (73.) ausbaut. Bezborodko (84.) und Zaderaka (91.) gleichen die Partie spät aus.

Wolfsburg übergibt damit die Tabellenführung an Gent (8 Pkt.), bleibt aber mit fünf Zählern auf Rang zwei. Zwei Punkte hinter den "Wölfen" ist AS Saint-Etienne Dritter, punktgleich mit Schlusslicht Olexandrija.

Gruppe G verspricht viel Spannung

Im Topspiel der Gruppe G erkämpft Tabellenführer Young Boys Bern auswärts bei Feyenoord Rotterdam ein 1:1.

Das Führungstor für die Niederländer gelingt Steven Berghuis in der 18. Minute per Elfmeter, bevor Marvin Spielmann (71.) die Schweizer über den Ausgleich jubeln lässt.

Im Parallelspiel Glasgow Rangers gegen den FC Porto setzen sich die Schotten mit 2:0 durch. Ein Doppelschlag von Morelos (69.) und Davis (73.) beschert den Rangers den Sieg.

In der Tabelle liegen die Young Boys mit sieben Punkten weiter an der Spitze, punktegleich mit den Glasgow Rangers. Feyenoord rutscht auf Rang drei ab und liegt wie der FC Porto bei vier Zählern.

Espanyol macht großen Schritt Richtung K.o.-Runde

Espanyol Barcelona deklassiert im Heimspiel Ludogorez Rasgrad mit 6:0 und steht mit einem Bein im Sechszehntelfinale.

In einer spektakulären ersten Halbzeit gehen die Katalanen bereits nach vier Minuten durch einen Treffer von Melando in Front. In Minute 12 begeht Forster auf Seiten der Gäste als letzter Mann ein Foul und sieht dafür die Rote Karte. Espanyol nützt die Überzahl und baut die Führung dank Marmol (19.) aus.

In der 35. Minute kassiert Goralski nach einem Handspiel im eigenen Strafraum den zweiten Ausschluss für die Bulgaren. Vargas verwandelt den resultierenden Strafstoß souverän.

Im zweiten Abschnitt sorgen Campuzano (52.), Pedrosa (73.) und Ferreyra (76.) für noch klarere Verhältnisse.

Das zweite Spiel in der Gruppe H zwischen Ferencvaros Budapest und ZSKA Moskau endet mit 0:0.

Die Spanier sind mit 10 Punkten souveräner Tabellenführer. Erster Verfolger bleibt Rasgrad mit sechs Punkten, vor Budapest (5). ZSKA bleibt mit lediglich einem Punkt Letzter.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare