Europa League: Frankfurt übernimmt Tabellenspitze

Europa League: Frankfurt übernimmt Tabellenspitze Foto: © getty
 

Eintracht Frankfurt übernimmt am dritten Spieltag der UEFA Europa League die Tabellenspitze! Im Top-Duell der Gruppe D siegen die "Adler" mit 3:1 gegen Olympiacos Piräus. ÖFB-Legionär Martin Hinteregger spielt in der Dreierkette durch, Stefan Ilsanker drückt über 90 Minuten die Ersatzbank.

Nach anfänglichem Abtasten lösen die Gäste mit einem Hammer von El-Arabi, der knapp das Tor verpasst, die Handbremse (12.). Im direkten Gegenzug fehlt Kamada per Kopfball nicht viel zur Führung (13.).

Eiskalt präsentiert sich dagegen Frankfurts Rafael Borre, der im Strafraum gelegt wird und anschließend cool verwandelt - 1:0 (26.)! Lange währt die Freude aber nicht, da El-Arabi einen von Jakic verursachten Handelfmeter souverän zum 1:1 im Tor unterbringt (30.). Wenige Augenblicke vor der Pause klatscht ein Hinteregger-Kopfball an die Latte, Frankfurt behält die Übersicht und Almany Toure fixiert das 2:1 (45.+3).

In der Halbzeitansprache findet Glasner die richtigen Worte. Dank eines starken zweiten Abschnitts erarbeit sich Frankfurt Chance um Chance. Der zuvor per Kopf glücklose Kamada umkurvt Keeper Vaclik und schließt eiskalt zum 3:1 ab (59.).

Anschließend wird bei Frankfurt der Verwaltungsmodus aktiviert und Kräfte geschont. Mit dem ersten Heimsieg in der heurigen EL-Saison vor 35.000 Fans zieht die Eintracht (7 Pkt.) an Piräus (6) an die Spitze vorbei. Fenerbahce ist mit zwei Zählern Dritter, Antwerpen (1) Vierter.

Lyon dank Kraftakt makellos

In der Gruppe A muss sich Olympique Lyon für drei Punkte ordentlich strecken. Auswärts bei Sparta Prag siegt der französische Top-Klub nach 0:2-Rückstand mit 4:3.

Ein Doppelpack von Mittelfeldspieler Lukas Haraslin (4./19.) bringt Lyon in die Bredouille. Dank einer massiven Leistungssteigerung kommt Toko Ekambi noch vor der Pause zum Anschlusstreffer (42.). Nach dem Seitenwechsel macht sich die spielerische Überlegenheit dank der Treffer von Houssem Aouar (53.) und Lucas Paqueta (67.) auch auf der Anzeigetafel bemerkbar.

Mit Anbruch der Schlussviertelstunde sieht der 18-jährige Malo Gusto zwar Gelb-Rot, die Führung baut Lyon trotz Unterzahl durch Ekambi (88.) auf 4:2 aus. Ladislav Krejci II. sorgt in der letzten Minute der Nachspielzeit lediglich für Ergebniskosmetik (90.+6).

Im Parallelspiel setzen sich die Glasgow Rangers 2:0 gegen Bröndby durch. Leon Balogun (18.) und Kemar Roofe (30.) sind die Hauptdarsteller beim ersten Sieg der Schotten.

Die Tabelle führt Lyon (9) ungeschlagen vor Sparta Prag (4), den Rangers (3) und Bröndby (1) an.

Europa League - Spielplan/Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..