Frankfurt dank Galavorstellung im Achtelfinale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Für Adi Hütters Eintracht Frankfurt geht die "Mission Europapokal" weiter. Die "Adler" besiegen Shakhtar Donezk zuhause dank einer Galavorstellung mit 4:1 und steigen mit einem Gesamtscore von 6:3 auf.

Der Matchplan der Frankfurter, bei denen Martin Hinteregger in der Innenverteidigung durchspielt, geht völlig auf - Donezk bekommt Frankfurts Offensivspektakel nicht in den Griff. Youngster Luka Jovic sorgt nach 23 Minuten für die 1:0-Führung, nur vier Minuten später erhöht Stürmer Sebastien Haller vom Elfmeterpunkt auf 2:0.

Nach der Pause wird es durch das Anschlusstor von Moraes kurz spannend, ehe abermals Haller sowie der eingewechselte Rebic den 4:1-Sieg fixieren.

Dilaver trifft bei Zagreb-Sieg

Parallel dazu gelingt Dinamo Zagreb gegen Viktoria Pilsen noch der Aufstieg. Nachdem die Kroaten das Hinspiel mit 1:2 verloren, schießen Orsic (15.), ÖFB-Legionär Emir Dilaver (34.) und Petkovic (73.) Zagreb ins Achtelfinale.

Auch Zenit St. Petersburg schafft es dank eines 3:1-Heimsieges einen Rückstand aus dem Hinspiel aufzuholen. Ozdoev (4.) und Azmoun (37., 76.) schießen Zenit nach der 0:1-Pleite im Hinspiel noch ins Achtelfinale. Zwischenzeitlich gelingt Topal der 1:2-Anschlusstreffer aus Sicht der in der Liga krisengebeutelten Türken.

Mit dem Gesamtscore von 3:0 gegen Salzburgs Ex-Gruppengegner Celtic Glasgow ist auch der FC Valencia souverän eine Runde weiter. Nach dem 2:0-Auswärtssieg vor einer Woche beschert Kevin Gameiro den "Fledermäusen" den Goldtreffer im Rückspiel (70.).


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare