Pavlovic-Doppelpack reicht APOEL nicht

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Andrija Pavlovic und APOEL Nikosia beißen sich am ersten Spieltag der UEFA Europa League die Zähne an F91 Düdelingen aus und unterliegen daheim 3:4, der Ex-Rapidler tut aber sein Möglichstes, die Niederlage abzuwenden.

Die Luxemburger führen auf Zypern durch Sinani (36.) und Bernier (51.) 2:0, ehe die Gastgeber binnen vier Minuten aufdrehen: Pavlovic schnürt einen Doppelpack (54., 58.), dazwischen trifft De Vincenti vom Elferpunkt (56.) - 3:2 für APOEL.

Die Führung hält aber nicht, weil Stolz (72.) und Sinani (82.) für den Auswärtssieg des ehemaligen Salzburg-Schrecks sorgen.

Der FC Sevilla führt Gruppe A dank eines 3:0 beim FK Qarabag in Aserbaidschan an. Chicharito (62.). Munir (78.) und Oliver Torres (85.) zeichnen sich für die Treffer verantwortlich.

Schützenfest für Koller-Jungs

Ex-ÖFB-Teamchef Marcel Koller freut sich mit dem FC Basel über einen mehr als gelungenen Start: Die Schweizer schießen sich gegen den FC Krasnodar aus Russland den Frust über das Aus in der CL-Qualifikation gegen den LASK mit einem 5:0 von der Seele.

Bua (9., 40.), Zuffi (52.), Okafor (79.) und ein Eigentor von Vilhena (55.) sorgen für klare Verhältnisse.

Damit führen die Basler Gruppe C klar an, im Parallelspiel schlägt der FC Getafe Trabzonspor 1:0. Das Goldtor für die Spanier fällt durch Angel schon nach 18 Minuten.

Die anderen Schweizer im Einsatz - der FC Lugano - reisen hingegen ohne Punkte vom FC Kopenhagen ab, die Dänen behalten mit einem 1:0 in Gruppe B die Oberhand (Santos/50.). Auch das zweite Spiel der Gruppe endet mit einem Treffer, Dynamo Kiew setzt sich gegen Malmö FF 1:0 durch (Buyalskiy/84.).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare