Gorgon: "Pfiffe würden mich überraschen"

Aufmacherbild
 

Der kommende Donnerstag wird für Alexander Gorgon etwas "ganz Besonderes".

Der 28-Jährige gastiert mit HNK Rijeka am 3. Spieltag der Europa-League-Gruppenphase in Wien und trifft im Happel-Stadion auf die Wiener Austria – jenen Klub, bei dem seine Karriere im zarten Alter von sieben Jahren begann und für den er bis Sommer 2016 tätig war.

"Solche Geschichten schreibt nur der Fußball", erzählt der Offensivspieler, der mit den Kroaten in seiner ersten Saison das Double holte und heuer RB Salzburg in der 3. CL-Quali-Runde eliminierte, vor dem Wiedersehen mit seinen Ex-Kollegen.

Gorgon ist auch rechtzeitig wieder fit. Nachdem der Offensivmann Anfang September einen Tripelpack gegen Cibali erzielte, verpasste er die folgenden drei Runden wegen einer Verletzung.

"Jetzt passt aber wieder alles, ich schaue, dass ich zurück in die Spur finde", ist der gebürtige Wiener zuversichtlich. Im LAOLA1-Interview spricht Gorgon über das kommende Duell mit seinem Ex-Verein Austria, auf was er sich beim Wiedersehen besonders freut und mit wem er das Trokot tauschen will.

LAOLA1: Alex, am Donnerstag geht es gegen „deine“ Wiener Austria. Was ist dir als Erstes durch den Kopf gegangen, als du vom Los erfahren hast?

Alexander Gorgon: Ich habe natürlich Schmunzeln müssen. Es sind so viele Konstellationen möglich und dann wird es genau der Verein, für den ich mein ganzes Leben unterwegs war. Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.

LAOLA1: Du wirst daraufhin bestimmt einige Anrufe, SMS oder WhatsApp-Nachrichten auf dein Handy bekommen haben. Wie waren die Reaktionen?

Gorgon: Klar gab es viele Nachrichten. Es waren aber alles sehr lustige Nachrichten, oder so in die Richtung „Unpackbar“ und „Super, bald sehen wir uns wieder“.

LAOLA1: Von einem gewöhnlichen Spiel kann man aber nicht sprechen, oder?

Gorgon: Nein. Es ist der Verein, der mich sehr, sehr lange geprägt hat und den ich bis heute noch verfolge. Es ist auf jeden Fall besonders. Aber ich möchte in diesem Spiel zeigen – und das will wohl jeder, wenn es gegen den Ex-Klub geht – dass ich mich verbessert habe und hoffe, dass Rijeka gewinnt.

LAOLA1: Welches Gefühl überwiegt, wenn du an das Duell denkst?

Gorgon: Es überwiegt die Vorfreude. Ich komme nach Wien, in jene Stadt, in der ich groß geworden bin. Hier sind meine Wurzeln. Es wird auch sehr interessant sein, einmal gegen die Austria zu spielen – dieses Gefühl kenne ich ja nicht.

LAOLA1: Gibt’s irgendetwas ganz Spezielles, auf das du dich freust?

Gorgon: Eigentlich nicht wirklich. Ich bin einfach gespannt, wie es ist, wieder in Wien zu spielen. Bei der Austria sind ja noch immer sehr viele Menschen, die ich gut kenne und mit denen ich nach wie vor in Kontakt stehe.

Der Transfer-Sommer 2017 geht in die Geschichtsbücher ein. LAOLA1 hat die teuersten Deals im Überblick! (Ablösesummen: transfermarkt.at)

Bild 1 von 61

60. Ricardo Rodriguez (Schweiz, 25, Linksverteidiger) - um 18 Mio. Euro von Wolfsburg zu AC Milan

Bild 2 von 61 | © getty

59. Mateo Musacchio (Argentinien, 27, Innenverteidiger) - um 18 Mio. Euro von Villarreal zu AC Milan

Bild 3 von 61 | © getty

58. Nabil Bentaleb (Algerien, 22, Mittelfeld) - um 19 Mio. Euro von Tottenham zu Schalke

Bild 4 von 61 | © getty

57. Kevin Wimmer (Österreich, 24, Innenverteidiger) - um 19,4 Mio. Euro von Tottenham zu Stoke City

Bild 5 von 61 | © getty

56. Niklas Süle (Deutschland, 21, Innenverteidiger) - um 20 Mio. Euro von Hoffenheim zu Bayern

Bild 6 von 61 | © getty

55. Maximilian Philipp (Deutschland, 23, Stürmer) - um 20 Mio. Euro von Freiburg zu Dortmund

Bild 7 von 61 | © getty

54. Luis Muriel (Kolumbien, 26, Stürmer) - um 20 Mio. Euro von Sampdoria zu Sevilla

Bild 8 von 61 | © getty

53. Blaise Matuidi (Frankreich, 30, Mittelfeld) - um 20 Mio. Euro von Paris St. Germain zu Juventus

Bild 9 von 61 | © getty

52. Nikola Maksimovic (Serbien, 25, Innenverteidiger) - um 20 Mio. Euro von FC Turin zu SSC Napoli

Bild 10 von 61 | © getty

51. Kevin Kampl (Slowenien, 26, Mittelfeld) - um 20 Mio. Euro von Leverkusen zu RB Leipzig

Bild 11 von 61 | © getty

50. Juan Cuadrado (Kolumbien, 29, Rechtsaußen) - um 20 Mio. Euro von Chelsea zu Juventus

Bild 12 von 61 | © getty

49. Dalbert (Brasilien, 23, Linksverteidiger) - um 20 Mio. Euro von OGC Nizza zu Inter

Bild 13 von 61 | © getty

48. Andre Gray (England, 26, Stürmer) - um 20,4 Mio. Euro von Burnley zu Watford

Bild 14 von 61 | © getty

47. Kingsley Coman (Frankreich, 21, Rechtsaußen) - um 21 Mio. Euro von Juventus zu Bayern

Bild 15 von 61 | © getty

46. Hakan Calhanoglu (Türkei, 23, Mittelfeld) - um 22 Mio. Euro von Leverkusen zu AC Milan

Bild 16 von 61 | © getty

45. Marko Arnautovic (Österreich, 28, Linksaußen) - um 22,3 Mio. Euro von Stoke City zu West Ham

Bild 17 von 61 | © getty

44. Nathan Ake (Niederlande, 22, Innenverteidiger) - um 22,8 Mio. Euro von Chelsea zu Bournemouth

Bild 18 von 61 | © getty

43. Milan Skriniar (Slowakei, 22, Innenverteidiger) - um 23 Mio. Euro von Sampdoria zu Inter

Bild 19 von 61 | © getty

42. Leandro Paredes (Argentinien, 23, Defensives Mittelfeld) - um 23 Mio. Euro von AS Rom zu Zenit St. Petersburg

Bild 20 von 61 | © getty

41. Matias Vecino (Uruguay, 26, Mittelfeld) - um 24 Mio. Euro von Fiorentina zu Inter

Bild 21 von 61 | © getty

40. Andrey Yarmolenko (Ukraine, 27, Rechtsaußen) - um 25 Mio. Euro von Dynamo Kiew zu Dortmund

Bild 22 von 61 | © getty

39. Youri Tielemans (Belgien, 20, Mittelfeld) - um 25 Mio. Euro von Anderlecht zu Monaco

Bild 23 von 61 | © getty

38. Andrea Conti (Italien, 23, Rechtsverteidiger) - um 25 Mio. Euro von Atalanta zu AC Milan

Bild 24 von 61 | © getty

37. Serge Aurier (Elfenbeinküste, 24, Rechtsverteidiger) - um 25 Mio. Euro von Paris St. Germain zu Tottenham

Bild 25 von 61 | © getty

36. Davy Klaassen (Niederlande, 24, Mittelfeld) - um 27 Mio. Euro von Ajax zu Everton

Bild 26 von 61 | © getty

 35. Kelechi Iheanacho (Nigeria, 20, Stürmer) - um 27,7 Mio. Euro von Manchester City zu Leicester City

Bild 27 von 61 | © getty

34. Davide Zappacosta (Italien, 25, Rechtsverteidiger) - um 28 Mio. Euro von FC Turin zu Chelsea

Bild 28 von 61 | © getty

33. Mamadou Sakho (Frankreich, 27, Innenverteidiger) - um 28,2 Mio. Euro von Liverpool zu Crystal Palace

Bild 29 von 61 | © getty

32. Jordan Pickford (England, 23, Torwart) - um 28,5 Mio. Euro von Sunderland zu Everton

Bild 30 von 61 | © getty

31. Michael Keane (England, 24, Innenverteidiger) - um 28,5 Mio. Euro von Burnley zu Everton

Bild 31 von 61 | © getty

30. Danilo (Brasilien, 26, Rechtsverteidiger) - um 30 Mio. Euro von Real Madrid zu Manchester City

Bild 32 von 61 | © getty

29. Theo Hernandez (Frankreich, 19, Linksverteidiger) - um 30 Mio. Euro von Atletico Madrid zu Real Madrid

Bild 33 von 61 | © getty

28. Keita Balde (Senegal, 22, Linksaußen) - um 30 Mio. Euro von Lazio zu Monaco

Bild 34 von 61 | © getty

27. Nelson Semedo (Portugal, 23, Rechtsverteidiger) - um 30,5 Mio. Euro von Benfica zu FC Barcelona

Bild 35 von 61 | © getty

26. Anthony Modeste (Frankreich, 29, Stürmer) - um 34,7 Mio. Euro von 1. FC Köln zu TJ Quanjian (China)

Bild 36 von 61 | © getty

25. Antonio Rüdiger (Deutschland, 24, Innenverteidiger) - um 35 Mio. Euro von AS Rom zu Chelsea

Bild 37 von 61 | © getty

24. Victor Lindelöf (Schweden, 23, Innenverteidiger) - um 35 Mio. Euro von Benfica zu Manchester United

Bild 38 von 61 | © getty

23. Vitolo (Spanien, 27, Linksaußen) - um 36 Mio. Euro von Sevilla zu Atletico Madrid

Bild 39 von 61 | © getty

22. Andre Silva (Portugal, 21, Stürmer) - um 38 Mio. Euro von FC Porto zu AC Milan

Bild 40 von 61 | © getty

21. Alex Oxlaide-Chamberlain (England, 24, Mittelfeld) - um 38 Mio. Euro von Arsenal zu Liverpool

Bild 41 von 61 | © getty

20. Danny Drinkwater (England, 27, Mittelfeld) - um 38 Mio. Euro von Leicester City zu Chelsea

Bild 42 von 61 | © getty

19. Davinson Sanchez (Kolumbien, 21, Innenverteidiger) - um 40 Mio. Euro von Ajax zu Tottenham

Bild 43 von 61 | © getty

18. Ederson (Brasilien, 24, Torwart) - um 40 Mio. Euro von Benfica zu Manchester City

Bild 44 von 61 | © getty

17. Paulinho (Brasilien, 29, Mittelfeld) - um 40 Mio. Euro von Evergrande (China) zu FC Barcelona

Bild 45 von 61 | © getty

16. Federico Bernardeschi (Italien, 23, Rechtsaußen) - um 40 Mio. Euro von Fiorentina zu Juventus

Bild 46 von 61 | © getty

15. Tiemoue Bakayoko (Frankreich, 23, Defensives Mittelfeld) - um 40 Mio. Euro von Monaco zu Chelsea

Bild 47 von 61 | © getty

14. Corentin Tolisso (Frankreich, 23, Mittelfeld) - um 41,5 Mio. Euro von Olympique Lyon zu Bayern

Bild 48 von 61 | © getty

13. Mohamed Salah (Ägypten, 25, Rechtsaußen) - um 42 Mio. Euro von AS Rom zu Liverpool

Bild 49 von 61 | © getty

12. Leonardo Bonucci (Italien, 30, Innenverteidiger) - um 42 Mio. Euro von Juventus zu AC Milan

Bild 50 von 61 | © getty

11. Nemanja Matic (Serbien, 23, Defensives Mittelfeld) - um 44,7 Mio. Euro von Chelsea zu Manchester United

Bild 51 von 61 | © getty

10. Gylfi Sigurdsson (Island, 27, Mittelfeld) - um 49,4 Mio. Euro von Swansea zu Everton

Bild 52 von 61 | © getty

9. Bernardo Silva (Portugal, 23, Rechtsaußen) - um 50 Mio. Euro von Monaco zu Manchester City

Bild 53 von 61 | © getty

8. Kyle Walker (England, 27, Rechtsverteidiger) - um 51 Mio. Euro von Tottenham zu Manchester City

Bild 54 von 61 | © getty

7. Alexandre Lacazette (Frankreich, 26, Stürmer) - um 53 Mio. Euro von Olympique Lyon zu Arsenal

Bild 55 von 61 | © getty

6. Benjamin Mendy (Frankreich, 23, Linksverteidiger) - um 57,5 Mio. Euro von Monaco zu Manchester City

Bild 56 von 61 | © getty

5. Alvaro Morata (Spanien, 24, Stürmer) - um 65 Mio. Euro von Real Madrid zu Chelsea

Bild 57 von 61 | © getty

4. Romelu Lukaku (Belgien, 24, Stürmer) - um 84,7 Mio. Euro von Everton zu Manchester United

Bild 58 von 61 | © getty

3. Ousmane Dembele (Frankreich, 20, Linksaußen) - um 105 Mio. Euro von Dortmund zu FC Barcelona

Bild 59 von 61 | © getty

2. Kylian Mbappe (Frankreich, 18, Stürmer) - um 180 Mio. Euro (im Falle fixer Verpflichtung) von Monaco zu Paris St. Germain

Bild 60 von 61 | © getty

1. Neymar (Brasilien, 25, Linksaußen) - um 222 Mio. Euro von FC Barcelona zu Paris St. Germain

Bild 61 von 61 | © getty

LAOLA1: Wie würdest du auf Pfiffe gegen dich reagieren? Ich denke zwar, dass es keine geben wird, aber im Fußball ist alles möglich...

Gorgon: Ich muss ehrlich sagen, dass ich überrascht wäre, wenn es Pfiffe geben würde. Aber man kann dagegen natürlich auch nichts machen. Im Fußball ist eben so, dass man nicht alle glücklich machen kann. Daher müssen wir Fußballer bzw. Sportler mit Kritik umgehen können.

LAOLA1: Einen Torjubel deinerseits würde es im Fall der Fälle jedoch nicht geben, oder?

Gorgon: Nein! Das hat einfach mit Respekt zu tun. Vielleicht freut man sich innerlich über den Treffer, aber dieses Gefühl muss man nicht nach außen tragen.

LAOLA1: Sportlich ist allerdings durchaus Zündstoff vorhanden. Nur der Sieger wird wohl um den Aufstieg mitspielen.

Gorgon: So ist es. Sollten wir zwei Mal gewinnen, haben wir eine sehr gute Aufstiegschance. Das wird sich allerdings die Austria ebenfalls denken. Es werden zwei richtungsweisende Finalspiele.

LAOLA1: Und mit wem wirst du nach Spielende Trikot tauschen?

Gorgon: Am liebsten mit Grüni (Alexander Grünwald, Anm. d. Red.), aber er wird aufgrund seiner Verletzung leider nicht dabei sein. Ich stehe aber auch mit Holzi (Raphael Holzhauser, Anm.d. Red.) immer wieder in Kontakt und denke, dass es sein Dress werden wird (lacht).

LAOLA1: Themenwechsel: Rijeka liegt in der Tabelle mit vier Punkten Rückstand auf Dinamo Zagreb am zweiten Platz. Zufrieden mit dem Verlauf bisher?

Gorgon: Wir sind im Soll. Zwar sind die Erwartungshaltungen nach dem letztjährigen Doublegewinn ein bisschen gestiegen, aber bisher passt es eigentlich. Einzig die Niederlage in Osijek war etwas unnötig. Wir versuchen auch dieses Jahr Dinamo zu ärgern, ob das klappt, wird man sehen.

LAOLA1: Trainer Matjaz Kek spricht bekanntlich recht gut deutsch. Bekommst du deine Anweisungen auch auf Deutsch?

Gorgon: Er redet meistens kroatisch, weil wir ja auch sehr viele Kroaten im Team haben. Heuer sind ein paar Ausländer dazugekommen, daher gibt er auch immer wieder einmal auf Englisch Kommandos. Ich verstehe am Platz auch schon fast alles, aber wenn er mir etwas explizit erklären will, macht der Trainer das auf Deutsch.

LAOLA1: Österreich sucht einen Teamchef. Wäre Matjaz Kek ein Fall für den ÖFB?

Gorgon: Das weiß ich nicht und sollen Leute beurteilen, die dafür zuständig sind. In letzter Zeit haben sich so viele Menschen über dieses Thema geäußert, da brauche ich nichts dazu zu sagen.

LAOLA1: Einer deiner größten Förderer und Unterstützer ist dein Vater. Kannst du das etwas genauer beschreiben?

Gorgon: Mein Papa ist quasi mehrere Personen in einer. Er ist mein Vater, ein guter Freund und mein größter Kritiker. Wir haben uns immer über Trainings und Spiele ausgetauscht. Machen das jetzt immer noch. Er war ja selbst Fußballer und lebt diesen Sport noch immer. Es war sehr hart für ihn, als er mit 24, 25 seine Karriere wegen einer Verletzung beenden musste. Meine Karriere ist so etwas wie die Fortsetzung seiner Karriere. Ich habe aber von klein auf keinen richtigen Druck von seiner Seite verspürt. Aber natürlich gab es auch harte Analysen. Er hat mich nie angelogen. Wenn etwas nicht gepasst hat, wurde es genauso angesprochen, wie wenn es in Ordnung war. Dafür bin ich ihm sehr dankbar, denn ich habe gelernt, mich richtig einzuschätzen und auch kritisch mir gegenüber zu sein. Mein Papa hat mich meine ganze Karriere sehr unterstützt und geprägt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria-Coach Fink will Serie trotz Verletzten ausbauen

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare