Fink über Osijek: "Glauben an Aufstiegschance"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Thorsten Fink hat den Gegner der Wiener Austria im Europa-League-Playoff, NK Osijek, persönlich bei dessen 1:0-Heimsieg über HNK Rijeka unter die Lupe genommen.

"Osijek lebt von seiner Kompaktheit, steht defensiv hervorragend, ist lauf- und zweikampfstark. Das ist keine Mannschaft, die in Ballbesitz super das Spiel macht, aber das ist ja immer besonders gefährlich", beschreibt der Trainer in der "Krone".

"Wir sind von unserer Aufstiegschance fest überzeugt", meint der Betreuer der Veilchen.

In Kroatien wird die Austria nämlich als leichtestes Los angesehen. "Ich hoffe, dass sie eines Besseren belehrt werden", schmunzelt der Deutsche.

Namhafte Gegner rausgeschmissen

Osijek hat nicht nur Tabellenführer Rijeka, sondern auf dem Weg ins Playoff auch Luzern und PSV Eindhoven geschlagen.

"Vor allem Eindhoven ist eine echte Hausnummer. Es wird ein Duell auf Messers Schneide, kein Spaziergang", weiß Fink.

Das Hinspiel steigt am kommenden Donnerstag, dem 17. August (im LAOLA1-Liveticker) im "Gradski vrt", das 19.500 Zuschauer fasst. "Die Stimmung ist gut, aber nicht so heißblütig wie auf Zypern", kann der FAK-Coach nach seinem 1.000-Kilometer-Ausflug mit dem Auto beruhigen.



Textquelle: © LAOLA1.at

Derby-Skandal: Jetzt spricht Rapids Steffen Hofmann

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare