Kein Angebot von Sky für Europa League

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach dem Entscheid um die Übertragung der Champions League ab 2018/19 zeichnet sich bei der Europa League eine Überraschung ab.

Wie die "Wirtschaftswoche" berichtet, hat der Pay-TV-Sender Sky für die Rechte der Europa League kein Angebot abgegeben. Derzeit zeigt Sky alle Spiele des Wettbewerbs. Damit könnte der zweite UEFA-Klubbewerb gänzlich zum Streaminganbieter Dazn wandern, der sich um die Rechte beworben hat.

Im Free-TV-Bereich dürfte Sport 1 die Rechte in Deutschland an RTL verlieren. Wie die Entscheidung in Österreich aussieht, bleibt abzuwarten.

Laut dem Bericht dürften die Übertragungsrechte der Europa League dem europäischen Fußballverband UEFA mit geschätzten rund 50 Millionen Euro deutlich weniger Geld einbringen als die der Königsklasse mit rund 600 Millionen Euro für drei Saisonen.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare