Europa League: Ajax mit einem Bein im Finale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ajax steht mit einem Bein im Finale der Europa League.

Die Niederländer feiern im Halbfinal-Hinspiel einen klaren 4:1-Sieg gegen Olympique Lyon. Traore (25.) bringt die überlegenen Hausherren in Führung, Dolberg (34.) erhöht noch vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel stellt Younes (49.) auf 3:0, ehe Valbuena (66.) verkürzt und Lyon so kurz Hoffnung verschafft. Traore (71.) erhöht jedoch postwendend erneut und stellt den Endstand her.

Das Rückspiel steigt am nächsten Donnerstag (11. Mai, 21:05 Uhr).

Ajax zu Hause makellos

In der aufgrund des Gedenktages für die Kriegstoten in den Niederlanden um einen Tag vorverlegten Partie trafen Bertrand Traore (25., 71.), Kasper Dolberg (34.) und Amin Younes (49.) bzw. Mathieu Valbuena (66.).

Der Schalke-Bezwinger gewann damit auch das siebente Europa-League-Heimspiel in dieser Saison. In der eigenen Arena sind die Niederländer nun schon 22 Pflichtspiele ungeschlagen. Im zweiten Halbfinale treffen am Donnerstag (21.05 Uhr) Celta Vigo und Manchester United aufeinander. Das Endspiel steigt am 24. Mai in Solna bei Stockholm.

In einer sehr flotten Partie fand Lyon die erste Chance vor, bei einem Abschluss von Maxwel Cornet rettete Ajax-Tormann Andre Onana mit einer Fußabwehr (10.). Es sollte die einzige Topchance der Gäste bis zur Pause bleiben. Ajax nutzte gleich Möglichkeit Nummer eins.

Erster Finaleinzug seit über 20 Jahren

Einen Ziyech-Freistoß beförderte Traore per Kopf ins Netz (25.). Die Hausherren waren spielbestimmend. Traore gewann ein Kopfballduell und bediente damit ideal Dolberg, der ins lange Eck einschoss (34.). Das 3:0 lag in der Luft, Younes scheiterte aber alleinestehend im Strafraum am gut reagierenden Anthony Lopes (44.).

Gleich nach Wiederbeginn gab es eine Neuauflage dieses Duells, diesmal hatte Younes das bessere Ende, seinen Schuss konnte Mouctar Diakhaby nur noch hinter der Linie wegschlagen (49.). Frankreichs Tabellenvierter und der niederländische Ligazweite sorgten in der Folge für ein Offensivspektakel.

Valbuena verkürzte auf 1:3 (66.), Ajax hatte aber nach wie vor die besseren Momente. Traore schnürte seinen Doppelpack, indem er eine Ziyech-Hereingabe verwertete (71.). Danach wäre ein noch höherer Erfolg möglich gewesen.

Das im Europacup auch nach dem fünften Duell mit Lyon unbesiegte Ajax steht kurz vor dem ersten Europacup-Finaleinzug seit 1996 (Champions League). Im Jahr davor hatten die Niederländer die "Königsklasse" mit einem 1:0-Sieg gegen AC Milan in Wien gewonnen. Im Europa-League-Vorgängerbewerb UEFA-Cup triumphierte Ajax 1992.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Rapid Wien an Gernot Trauner von SV Ried dran

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare