Aufstellungs-Watschn für Stefan Stangl

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

"Morgen werden elf Spieler spielen, die in dieser Konstellation noch nie zuvor gespielt haben."

Das sagte Salzburg-Trainer Oscar am Mittwoch und der Katalane hielt am Donnerstag Wort. Die Aufstellung gegen Schalke (Spielbericht) lautete: Stankovic; Schwegler, Wisdom, Caleta-Car, Lainer; Rzatkowski, Laimer, Radosevic, Schlager; Lazaro, Minamino.

Linksverteidiger Andreas Ulmer bekam eine Pause, an seiner Stelle spielte aber nicht Teamspieler Stefan Stangl sondern Rechtsverteidiger Stefan Lainer.

Schwegler gab nach monatelanger Pause sein Comeback und ist Kapitän, Lazaro stürmte neben Minamino - bekanntlich sind mit Soriano, Dabbur, Gulbrandsen und Prevljak vier Stürmer verletzt.


Bei Schalke spielte Ex-Sturm-Kicker Donis Avdijaj erstmals von Beginn weg nach seiner Rückkehr, Alessandro Schöpf saß vorerst auf der Bank:


Oscar spricht im LAOLA1-Interview darüber, warum sich Stefan Stangl so schwer tut, in die Startelf zu kommen:


Textquelle: © LAOLA1.at

LAOLA1.at Adventkalender

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare