Hakan Calhanoglu nach Sieg in Austria-Kabine

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Hakan Calhanoglu war zum Auftakt der Europa-League-Gruppenphase beim 5:1-Erfolg des AC Milan bei der Wiener Austria neben dem Dreifach-Torschützen Andre Silva der überragende Mann bei den "Rossoneri".

Sein Dress dürfte nach Spielende also äußerst begehrt gewesen sein. Und es gab einen glücklichen Austrianer, der es bekam – allerdings kein Spieler, sondern Kondi-Trainer Nikola Vidovic.

Calhanoglu kam dafür extra in die Austria-Kabine und überreichte es dem 52-jährigen. Der Deutsch-Türke und der Kroate kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit beim Hamburger SV.

"Es war ein sehr gutes Spiel"

Mit der zuvor gezeigten Leistung war der Offensiv-Mann jedenfalls sehr zufrieden.

"Es war in der ersten Hälfte ein sehr gutes Spiel von uns. Austria ist dann mit einem Tor sehr gut in die zweite Hälfte gestartet, nach unserem 4:1 haben sie aber auch gemerkt, dass nichts mehr geht und wir haben unserer Spiel durchgezogen", erklärt er bei „Puls4“.

Das klare Ergebnis will der Ex-Leverkusener aber auch nicht überbewerten: "Wir müssen alles langsam angehen. Wir haben sehr große Ziele, viele neue Gesichter, daher benötigen wir noch ein bisschen Zeit, dass wir noch besser zu unserem Spiel finden. Heute haben wir schon sehr gut gespielt, wir sind auf jeden Fall auf einem sehr guten Weg."



Textquelle: © LAOLA1.at

Ernst Baumeister spricht über die Zukunft bei der Admira

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare