Köln schießt BATE Borisov aus dem Stadion

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC schießt sich mit einem 5:2-Kantersieg gegen BATE Borisov aus der Krise.

Es ging gleich gut los. Simon Zoller (16.) schüttelt nach Steilpass von Özcan zwei Verteidiger ab und haut den Ball aus 15 Metern in den rechten Winkel.

Milunovic (31.) gleicht nach einer raffinierten Freistoßvariante aus, ehe die Gäste durch ein Traumtor von Signevich (33.) das Spiel drehen. Eine Flanke von Rios jagt der Weißrusse per Fallrückzieher unhaltbar ins linke untere Eck.

In Halbzeit zwei geht es dann rund: Osako (54., 82.), Guirassy (63.) und kurz vor Schluss Jojic (90.) formen einen Abend, der beinahe nach dem nächsten Drama aussah, zum Befreiungsschlag.

Arsenal torlos zum Aufstieg

In der gleichen Gruppe kann Arsenal sich nicht gegen Roter Stern Belgrad durchsetzen. Die Londoner bleiben trotz eines müden 0:0 Tabellenführer der Gruppe H und sind fix für die K.O.-Phase qualifiziert.

Dem Favoriten der Gruppe J, Atlethic Bilbao, gelingt der erste Sieg. Die Basken schlagen die Überraschungsmannschaft aus Östersund mit 1:0. Dadurch bleibt Hertha BSC trotz eines 2:0-Erfolgs gegen Zorja Luhansk Tabellenletzter. Dennoch fehlen den Berlinern nur drei Punkte auf Platz eins, in dieser Gruppe ist noch alles möglich.

Lazio Rom schlägt Nizza im Spitzenspiel der Gruppe K mit 1:0 und baut die Tabellenführung aus. Zulte Wagerem gewinnt mit 2:0 in Arnheim, die damit fix ausgeschieden sind.

St. Petersburgs Vorsprung auf Platz zwei schrumpft durch ein 1:1 bei Rosenborg Trondheim auf einen Punkt, denn Sociedad schlägt die Schießbude der Gruppe L, Vardar Skopje, mit 2:0.

In der Gruppe G reicht Steaua Bukarest ein 1:1 gegen Be'er Sherva um Platz eins zu halten. Viktoria Pilsen zieht durch ein 4:1 in Lugano auf Platz zwei vor. Die Schweizer rutschen ihrerseits vom zweiten auf den letzten Platz ab.

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg-Aufstieg nach Nullnummer gegen Konyaspor vertagt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare