Deutsche Medien feiern Burgstaller

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Guido Burgstaller ist dank seiner starken Leistungen beim FC Schalke in aller Munde.

In seinen ersten sechs Pflichtspielen für die "Königsblauen" hat der Kärntner drei Treffer erzielt. Wie schon bei seinem Bundesliga-Debüt traf er beim 3:0-Auswärtssieg gegen PAOK Saloniki auch beim Europa-League-Debüt für seinen neuen Arbeitgeber.

Die "Bild" nennt den Angreifer schon "BurgKNALLER" und schreibt: "Der Ösi aus der 2. Liga lässt Huntelaar, Di Santo und Choupo-Moting alt aussehen."

"Auf Anhieb eine große Verstärkung"

"Reviersport" benotet den 27-Jährigen mit einer Zwei und meint: "Der Zugang aus der 2. Liga ist auf Anhieb eine große Verstärkung für die Königsblauen. Klasse!"

Auch Köln-Trainer und Landsmann Peter Stöger, der es am Sonntag mit Schalke zu tun bekommt, spricht über den Goalgetter, als er auf Klaas-Jan Huntelaar angesprochen wird: "Das ist natürlich ein super Spieler, schnell, technisch gut, immer torgefährlich", sagt Stöger. Nachsatz: "Aber ich weiß ja nicht, ob er spielt. Sie haben einen ziemlich guten Österreicher da."

Nach dem Spiel in Griechenland stand Burgstaller übrigens mit einem dicken Eisbeutel am Sprunggelenk bei den Interviews, er soll sich eine Prellung zugezogen haben.

Bewerbs- und vereinsübergreifend (Nürnberg und Schalke) hat Burgstaller in der laufenden Saison in 24 Pflichtspielen 17 Treffer erzielt.


Traum-Tore aus Brasilien:


Textquelle: © LAOLA1.at

Yerry Mina soll im Jänner 2018 zum FC Barcelona wechseln

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare