Trauners Feyenoord quasi durch, PAOK zittert

Trauners Feyenoord quasi durch, PAOK zittert Foto: © GEPA
 

Gernot Trauner kann mit Feyenoord Rotterdam für die Gruppenphase der UEFA Conference League planen. Die Niederländer schlagen IF Elfsborg aus Schweden im Playoff-Hinspiel daheim 5:0.

Auffälligster Mann ist Sinisterra, der drei der fünf Tore besteuert (25., 37., 48.). Jahanbakhsh (30.) und Linssen (58.) sorgen dafür, dass die Niederländer entspannt nach Schweden reisen können. Trauner spielt durch.

Wermutstropfen ist allerdings, dass Torhüter Bijlow nach einem Foul mit Rot vom Platz fliegt (80.). Er stellt zu diesem Zeitpunkt numerische Gleichzahl her, zuvor fliegt Holst auf der Gegenseite mit Gelb-Rot (61.). Beide Ausschlüsse ändern nichts am Ausgang.

Bangen müssen hingegen Stefan Schwab und Thomas Murg nach einem 1:1 von PAOK daheim gegen HNK Rijeka. Ein Galesic-Eigentor in der 94. Minute sorgt für das Remis nach der Lepinjica-Führung (33.). Schwab spielt durch, Murg kommt in der 72. Minute.

Für eine Überraschung sorgt Pacos Ferreira: Die Portugiesen schicken Tottenham mit einem 0:1 wieder heim. Lucas Silva sorgt kurz vor der Pause für das Goldtor (45.). Harry Kane trat die Reise mit den Spurs nicht an.

Für ein Spektakel sorgen Anderlecht und Vitesse Arnheim - ohne Sieger. Beim 3:3 vergeben die Belgier in Person von Refaelov in der 95. Minute die große Chance auf die Entscheidung vom Elfmeterpunkt. Ex-WSG-Goalgetter Nikolai Baden Frederiksen schreibt für Vitesse einmal an. Er besorgt für das Team von Ex-Austria-Trainer Thomas Letsch das zwischenzeitliche 2:2.

Stade Rennes schlägt Rosenborg 2:0, Kopenhagen gewinnt bei Sivasspor 2:1. Jablonec bezwingt Zilina 5:1.

Gernot Trauner feiert mit seinem neuen Klub Feyenoord Rotterdam einen mehr als deutlichen 5:0-Sieg gegen Elfsborg. Für die Tore verantwortlich ist das Offensivtrio bestehend aus Sinisterra, Jahanbakhsh und Linssen. Außenspieler Sinisterra schreibt sogar dreifach an und wird zum Matchwinner, Trauner ist über die vollen 90 Minuten im Einsatz.

Feyenoord-Keeper Bijlow sieht in der Schlussphase noch glatt Rot und fehlt den Niederländern im Rückspiel am 26.8.

Beim 3:3-Unentschieden zwischen Anderlecht und Vitesse Arnheim schreibt

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..