Griechenland Griechenland GRE
Frankreich Frankreich FRA
Endstand
2:2
0:1, 2:1
news

Griechenland verpasst Sensationssieg gegen Frankreich knapp

Die Griechen schnuppern zum EM-Quali-Abschluss an der großen Überraschung, doch "Les Bleus" verhindert die Niederlage und ist dem Sieg am Ende sogar näher.

Griechenland verpasst Sensationssieg gegen Frankreich knapp Foto: © getty

Frankreich muss zum Abschluss der EM-Qualifikation in der Gruppe B den ersten Punktverlust hinnehmen: In Griechenland reicht es für "Les Bleus" nur zu einem 2:2.

Dabei ist der WM-Finalist spielbestimmend, Antoine Griezmann (33.) trifft nur die Stange. Kurz vor dem Pausenpfiff nagelt Randal Kolo Muani (42.) das Leder aus spitzem Winkel unter die Latte.

Nach Wiederbeginn dreht Griechenland per Doppelschlag das Spiel: Anastasios Bakasetas (56.) trifft aus der zweiten Reihe volley zum 1:1, Fotis Ioannidis (61.) stellt mit seinem ersten Länderspieltor die Führung her.

Youssouf Fofana (74.) rettet Frankreich mit einem Prachttreffer aus etwas mehr als 20 Metern aber den Punkt. Kurz vor Spielende hat die Deschamps-Truppe sogar den Sieg vor Augen, ein abgefälschter Ball geht vom rechten an den linken Pfosten und nicht ins Tor. Auch Kylian Mbappe (90.+5) trifft nur die Latte.

Niederlande-Kantersieg in Gibraltar

Im Komplementärspiel fertigt die Niederlande Gibraltar auswärts 6:0 ab.

Calvin Stengs (10., 50., 62.) wird mit seinem Triplepack zum Mann des Spiels, die weiteren Tore der "Oranje" erzielen Mats Wieffer (23.), Teun Koopmeiners (38.) sowie Joker Cody Gakpo (81.).

Die EM-Tickets waren bereits vor dem letzten Spieltag vergeben, Frankreich gewinnt Gruppe B mit 22 Zählern vor den Niederlanden (18 Zähler).

Griechenland (13 Pkt.) als Gruppendritter hat im Frühjahr im EM-Playoff noch die Chance auf die Teilnahme an der EURO 2024 in Deutschland. Irland (6 Pkt.) und Gibraltar (0 Pkt.) belegen die Ränge vier und fünf.

Diese Mannschaften sind bereits fix bei der EURO 2024


Kommentare