Eriksen-Nachricht nach DEN-BEL: "Unglaublich"

Eriksen-Nachricht nach DEN-BEL: Foto: © getty
 

Das Spiel zwischen Dänemark und Belgien stand ganz im Zeichen von Christian Eriksen.

Der in der Auftaktpartie gegen Finnland kollabierte Däne war allgegenwärtig, auch wenn er weiterhin Untersuchungen über sich ergehen lassen muss und dem 29-Jährigen ein implantierbarer Defibrillator (ICD) eingesetzt wird.

Trotz der 1:2-Niederlage gegen die Nummer 1 der FIFA-Weltrangliste waren die Dänen stolz auf ihre Leistung, auch Eriksen, der die Partie scheinbar verfolgen konnte. "Christian hat uns eine Nachricht in die WhatsApp-Gruppe geschrieben. Er schrieb uns, dass wir unglaublich waren", gab Martin Braithwaite vom FC Barcelona nach dem Match zu Protokoll.

Die Emotionen waren groß, nach zehn Minuten wurde die Partie unterbrochen, um für Eriksen zu applaudieren. Auch die belgischen Fans wünschten der Nummer 10 des Gegners alles Gute. Nach dem Schlusspfiff umarmte Eriksens Inter-Teamkollege Romelu Lukaku Dänemark-Teamchef Hjulmand und einige Spieler - eine feine Geste.

Braithwaite verriet nicht nur die Kontaktaufnahme des auf dem Weg der Besserung befindlichen Teamkameraden, sondern meinte auch selbst: "Ich spiele zwar für den besten Klub der Welt. Aber ich muss sagen: Die beste Mannschaft der Welt hat heute Abend im Parken gespielt."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..