Belgiens Verband im Visier der Justiz

Aufmacherbild Foto:
 

Der belgische Fußballverband ist ins Visier der Justiz geraten.

Wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Brüssel mitteilt, wurde eine Vorermittlung wegen möglicher "finanzieller Malversationen" eingeleitet.

Wie "Het Laatste Niews" berichtet, soll es dabei unter anderem um die Verwendung öffentlicher Fördergelder für die Ausrichtung der pan-europäischen EM 2020 sowie fragwürdige finanzielle Vereinbarungen mit Mitarbeitern - darunter auch solche, die dem Nationalteam zugerechnet werden - gehen.

Die "Roten Teufel" treffen bei der EM in Frankreich in der schwierigen Vorrunden-Gruppe E auf den EM-Zweiten Italien sowie Irland und Schweden.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare