Schlägerei im Ungarn-Sektor vor Island-Partie

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Vor dem Spiel der ÖFB-Gegner Ungarn und Island kommt es im Stadion von Marseille zu Tumulten.

Zwei ungarische Fangruppen, rund 100 Personen, wollen ein Geländer überwinden, weil ihnen die Blockeinteilung im Stade Velodrome nicht passt, und prügeln sich untereinander.

Die Polizei und das Sicherheitspersonal rücken in den Sektor ein und treiben die aufgebrachten Anhänger unter Einsatz von Pfefferspray auseinander. Daraufhin sollen die Hooligans die Beamten mit Faustschlägen attackiert haben.

Außerdem soll im Sektor der ungarischen Fans kurz vor Spielbeginn eine Leuchtrakete gezündet worden sein. Eine offizielle Reaktion des europäischen Fußballverbandes (UEFA) auf die Vorfälle liegt noch nicht vor.

Die LAOLA1-Dreierkette diskutiert über das skandalöse Verhalten der kroatischen Fans:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare