FIFA um baldige Videobeweis-Verbesserungen bemüht

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der nicht nur positiv gesehene Videobeweis soll laut FIFA noch während des laufenden Confed Cups in Russland angepasst werden.

"Da wir in der Testphase sind, versuchen wir es, auf verschiedenen Wegen zu optimieren", sagt ein Sprecher des Weltverbands. So sei bereits eine Änderung vorgenommen, wie Ergebnisse in Stadion und TV mitgeteilt werden.

"Abseits ist einfach, aber für Elfmeter oder Rote Karten gibt es zu viele Einstellungen, die unmöglich im Stadion gezeigt werden können", so der Sprecher.

Beim Spiel Deutschland gegen Australien (3:2) wurde klarer als in vorigen Partien über die Videoleinwand im Stadion von Sotschi angezeigt, dass der Treffer von Tomi Juric wegen eines möglichen Handspiels untersucht wurde.

Die FIFA will weiter testen, was im Stadion dargestellt werden kann.


Barca könnte einen Rückkehrer holen:


Textquelle: © LAOLA1.at

Videobeweis sorgt bei Confed Cup für Aufregung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare