Mexiko dreht Spiel gegen Neuseeland

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mexiko hat am 2. Spieltag der Gruppe A des Confed-Cups mit Neuseeland Mühe, gewinnt aber 2:1 (0:1).

Die "Kiwis" zeigen eine Leistungssteigerung und werden durch Wood (27.), der alleine vor dem Tor steht, brandgefährlich. Nach einem Aufbaufehler Mexikos macht er vor der Pause die Führung (42.).

Durch Jimenez (54.) und Peralta (72.) dreht Mexiko die Partie. Thomas trifft bei der besten Ausgleichschance die Latte (85.), Smith rettet auf der Gegenseite gegen Jimenez auf der Linie (89.).

Mexiko vernebelt schon zuvor im Laufe des Spiels weitere hochkarätige Chancen.

In der Nachspielzeit kommt es zu einer Rudelbildung mit Beteiligung von fast allen Feldspielern, die vom gambischen Schiedsrichter Gassama erst nach Unterstützung der Video-Referees mit vereinzelten Gelben Karten wohl zu milde geahndet wird.

Mexiko schiebt sich mit vier Punkten an Portugal, das zuvor schon 1:0 gegen Russland siegreich bleibt, vorbei und an die Spitze der Gruppe A. Neuseeland bleibt punktelos Letzter und ist ausgeschieden, die Russen halten bei drei Zählern und haben noch Aufstiegschancen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Bolingoli-Mbombo: Rapid statt Austria am Belgier dran

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare