Nächster Sieg! Salzburg schlägt auch Wolfsburg

Nächster Sieg! Salzburg schlägt auch Wolfsburg Foto: © GEPA
 

Der FC Red Bull Salzburg feiert im dritten Spiel der Champions-League-Gruppenphase den zweiten Sieg! Die Mozartstädter bezwingen den VfL Wolfsburg vor heimischem Publikum mit 3:1 (1:1).

Salzburg erwischt einen absoluten Traumstart in die Partie. Karim Adeyemi prescht vor Wolfsburg-Verteidiger Kevin Mbabu an den Ball und besorgt nach nur wenigen Minuten die Führung für die "Bullen" (3.).

Die Mozartstädter lassen daraufhin die große Chance auf Treffer Nummer zwei liegen, Noah Okafor trifft aus kurzer Distanz aber nur die Latte. Kurz darauf gleicht Wolfsburg das Spiel aus. Lukas Nmecha kann nach einer Ecke ungehindert zum 1:1 einköpfen (15.).

Kurz vor dem Pausenpfiff lässt Luka Sucic die gute Gelegenheit auf die erneute Salzburg-Führung liegen. Auch in Durchgang zwei findet Salzburg einige Chancen vor, ehe Noah Okafor dann doch netzt. Der Schweizer steht bei einem Gestocher nach einer Ecke goldrichtig und schießt Salzburg mit 2:1 in Front (65.).

Nur zehn Minuten später fast das gleiche Bild. Erneut steht Noah Okafor nach einer Ecke goldrichtig und staubt aus kurzer Distanz zum 3:1 ab (77.). Wolfsburg hat den "Bullen" daraufhin nichts mehr entgegenzusetzen.

Damit lacht Salzburg in der Gruppe G weiter von der Tabellenspitze, hält nun bei sieben Punkten. Wolfsburg bleibt bei zwei Zählern. Lille und Sevilla stehen sich ab 21 Uhr (LIVE-Ticker >>>) gegenüber.

UEFA Champions League - Spielplan >>>

UEFA Champions League - Tabellen >>>

Adeyemi besorgt Blitzstart

Salzburg legte ein Höllentempo vor, das Wolfsburg völlig überrumpelte. Eine Adeyemi-Hereingabe erreichte Brenden Aaronson gerade nicht (7.), wenig später verhinderte die Latte das 2:0. Seiwald fand mit seinem weiten Zuspiel Okafor, der den Ball herausragend verarbeitete, mit seinem Schuss aber am Querbalken scheiterte (12.).

Der zuvor sechs Spiele sieglose VfL war überhaupt nicht im Spiel, jubelte aber nach einem Corner: Nmecha köpfelte aus wenigen Metern fast ohne Gegnerdruck ein. Der zuvor unbeschäftigte Keeper Philipp Köhn musste sich mangelnde Beherrschung des Fünfmeterraums vorwerfen lassen. Wieder einmal brachten sich couragierte Salzburger auf europäischem Parkett durch eine Standardsituation um die Früchte ihrer Arbeit.

Der überraschende Ausgleich ließ Wolfsburg den Schockmoment des frühen Rückstands abschütteln. Die 29.520 Zuschauer im ausverkauften Oval sahen erstmals die im Vorfeld erwartete ausgeglichene Partie. Und Wölfe, die geschickt Tempo aus der Partie nahmen und auch ohne ihren an Corona erkrankten Sturmtank Wout Weghorst immer gefährlicher wurden. In der 40. Minute verhinderte nur Maximilian Wöber den Rückstand, indem er sich in höchster Not in einen Schuss von Nmecha warf.

Okafor wird mit Doppelpack zum Helden

Jaissle beklatschte die Tat wie ein Siegtor, schien ansonsten mit der Darbietung aber längst nicht mehr zufrieden. Sein Team wäre dennoch fast mit einer Führung in die Pause gegangen, doch Koen Casteels im Gäste-Tor parierte einen Flachschuss von Luka Sucic mit dem Fuß. Okafor hatte den kroatischen Kollegen mit einem exzellenten Dribbling in Position gebracht.

Beide Seiten belauerten sich in der Folge, jedoch brach bei den Salzburgern immer mehr der Offensivdrang durch. Adeyemi lenkte einen Aaronson-Corner mit der Ferse so gefährlich aufs Tor, dass Casteels seine ganze Körpergröße von 1,97 m brauchte (57.). Wenig später war trotzdem machtlos: Rasmus Kristensen stocherte eine Aaronson-Ecke auf Okfaor weiter, der handlungsschneller aus fünf Metern die neuerliche Führung besorgte (65.).

Mit Wöber musste dann der Abwehrchef angeschlagen von Bernardo ersetzt werden (72.). Größeres Zittern sollte aber nicht mehr folgen, weil Salzburg erneut aus einem Corner zuschlug und Okafor nach Bernardos Kopfballvorarbeit den Doppelpack schnürte. Nachdem Adeyemi sogar noch die Chance auf das 4:1 hatte, verhalf der mit Salzburg weiter ungeschlagene Jaissle noch Roko Simic zum Profidebüt (87.).

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..