Juventus blamiert sich gegen Underdog Lyon

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales kommt es zu einer Überraschung! Juventus Turin muss bei Olympique Lyon eine 0:1-Niederlage einstecken.

Bereits zu Beginn verläuft die Partie anders als erwartet. Der Underdog aus Lyon erspielt sich gute Tormöglichkeiten, steht Kompakt und kann sich nach einer halben Stunde für den engagierten Auftritt belohnen. Lucas Tousart, der im Sommer zum deutschen Bundesligisten Hertha BSC wechseln wird, bringt Olympique per Direktabnahme in Front (31.).

Juventus hat vor allem in der Offensive große Probleme in das Spiel zu finden, auch Superstar Cristiano Ronaldo bleibt blass.

Nach Wiederanpfiff kommt "Juve" zwar besser in die Partie, doch Torchancen für den italienischen Rekordmeister bleiben aus. Die Schlussminuten gehören dann ganz der "Alten Dame", doch ein Treffer will nicht fallen. Auch, weil Lyon Glück hat, dass der Unparteiische ein rüdes Foulspiel von Bruno Guimaraes an Paulo Dybala im Strafraum nicht ahndet.

Durch die Niederlage stehen die Turiner nun im Rückspiel am 17. März unter Druck.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare