Bayern München lässt Lazio keine Chance

Bayern München lässt Lazio keine Chance Foto: © getty
 

Der FC Bayern feiert im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League einen überzeugenden 4:1-Sieg bei Lazio.

Drei Tage nach der Niederlage in der Bundesliga gegen Adi Hütters Eintracht Frankfurt rehabiliert sich der amtierende Champions-League-Sieger und deutsche Rekordmeister mit einer beeindruckenden Leistung, die aber auch vom einen oder anderen Gastgeschenk der Römer begünstigt wird.

In der neunten Minute nützt Top-Torjäger Robert Lewandowski ein solches aus: Der Pole fängt einen zu kurzen Rückpass von Musacchio Richtung Pepe Reina ab und umkurvt den Spanier zur frühen Bayern-Führung. Acht Minuten später feuert der 17-jährige Jamal Musiala den Ball von der Strafraumgrenze ins Tor (19.).

Noch vor der Pause erhöhen die Bayern auf 3:0, Coman setzt sich auf der linken Seite nach Ballverlust der Laziali im Spielaufbau durch, den parierten Schuss des Franzosen schiebt Sane ein (42.). Auch kurz nach der Halbzeit treffen die Bayern: Acerbi lenkt eine Hereingabe von Sane ins eigene Tor ab.

Aus dem Nichts der Ehrentreffer für Lazio: Die Bayern-Abwehr lässt Correa im Strafraum fahrlässig gewähren, der Argentiner verkürzt (49.). In weiterer Folge passiert nichts mehr, die Bayern haben eine ausgezeichnete Ausgangsposition für das Rückspiel.

ÖFB-Legionär David Alaba spielt bei den siegreichen Bayern durch. Das Rückspiel steigt am 17. März.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..