Real Madrid zwingt Inter Mailand in die Knie

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Real Madrid befindet sich am vierten Spieltag der UEFA Champions League auf Kurs Richtung Achtelfinale! Auswärts bei Inter Mailand schlagen die "Königlichen" mit 2:0 zu.

Bereits früh in der Partie nehmen die Madrilenen das Heft in die Hand. So zeigt sich Eden Hazard, der nach sieben Spielminuten per Foul-Elfmeter sein 1. CL-Tor im Real-Trikot markiert, für den Traumstart verantwortlich.

Inter agiert offensiv viel zu zaghaft und muss nach 33 Minuten den Platzverweis von Arturo Vidal verdauen. Der Chilene kommt beim Abwehrversuch von Varane im Strafraum zu Fall, der Pfiff bleibt korrekterweise aus, wodurch Vidal für sein pausenloses Gemecker beim Schiedsrichter zwei Mal Gelb sieht.

Nach Wiederanpfiff zeigen sich die "Nerazzurri" verbessert, für einen Torerfolg will es dennoch nicht reichen. Auf der Gegenseite vollendet der eben erst eingewechselte Rodrygo eine gefühlvolle Flanke von Vazquez im Netz (59.). Inter befindet sich daraufhin in Schockstarre, dem Anschlusstreffer am nächsten kommt Perisic, dessen Schuss nur knapp drüber geht (72.).

Durch diesen Auswärtssieg ist Real (7 Punkte) der erste Verfolger von Borussia Mönchengladbach (8). Auf Rang drei befindet sich Shakhtar (4), gefolgt von Schlusslicht Inter (2).

UEFA Champions Leauge - Spielplan/Ergebnisse >>>

UEFA Champions League - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare