Bayern bleiben bei Olympiakos makellos

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Drei Spiele, drei Siege in der UEFA Champions League für den FC Bayern München: Der deutsche Meister schlägt am 3. Spieltag mit einem 3:2 bei Olympiakos Piräus zu.

Die Bayern agieren aber nicht unbedingt überzeugend und fangen sich nach 23 Minuten auch den Rückstand ein: El-Arabi verwandelt die erste Chance, Neuer ist zu spät dran.

Obwohl die Münchner in der ersten halben Stunde kaum ins Spiel finden, sorgt Robert Lewandowski für den Ausgleich: Nach Vorarbeit von Thomas Müller trifft der Pole mit links (33.) und leitet damit eine offensivere Phase der Gäste ein.

Olympiakos gibt sich nicht auf und bleibt nach Seitenwechsel gut im Spiel, aus einem Standard fangen sich die Gastgeber aber den Rückstand ein: Eine Coutinho-Ecke wird von Müller vor die Füße von Lewandowski verlängert - Doppelpack (62.).

Tolisso kann dann nachlegen: Der Franzose schließt von der Strafraumgrenze mit einem satten Schuss zum dritten Tor ab (75.). Dass die Schlussphase spannend bleibt, ist dem 2:3 durch Guilherme (79.) zu verdanken, es bleibt aber dabei - obwohl Podence nicht ausreichend attackiert wird und durch den Strafraum tanzen darf, der Abschluss geht aber genau auf Neuer (88.).

David Alaba spielt durch. Die Bayern verlieren mit Javi Martinez und Lucas Hernandez, die beide angeschlagen ausgewechselt werden müssen, weitere Defensivspieler.

Auch Tottenham kann Kantersiege

Im Parallelspiel schießt sich Tottenham den Frust über das 2:7 gegen die Bayern von der Seele und schickt Roter Stern Belgrad mit einem 5:0 wieder nach Hause.

Harry Kane (9., 72.) und Heung-Min Son (16., 44.) treffen jeweils doppelt, Erik Lamela legt zum zwischenzeitlichen 4:0 (57.) ebenfalls eins dazu.

Hinter Tabellenführer Bayern (9 Punkte) liegen die Spurs (4 Punkte) damit auf Rang zwei, einen Punkt vor Belgrad (3). Olympiakos ist mit einem Punkt, errungen gegen Tottenham, zur Halbzeit Gruppenletzter.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare