Gorgon schießt sich für RB Salzburg warm

Aufmacherbild Foto:
 

Bei einem Aufstieg in die 3. CL-Quali-Runde trifft der FC Red Bull Salzburg erwartungsgemäß auf HNK Rijeka.

Der kroatische Meister gewinnt mit ÖFB-Legionär Alexander Gorgon (bis 68.) das Rückspiel der 2. Runde bei New Saints/WAL mit 5:1 (Hin: 2:0).

Die HNK-Tore erzielen Matei (41.), Gavranovic (54., 79.), Gorgon (61.), per sattem Schuss ins Kreuzeck, und Ristovski (64./Gorgon-Assist).

Salzburg muss am Mittwoch (20:30 Uhr) noch die Hürde Hibernians/MLT nehmen. Das Hinspiel wurde 3:0 gewonnen.

Rose bietet Denkanstoß an

Trainer Marco Rose: "Die Jungs sind Profis und möchten keine bösen Überraschungen erleben. Wir wollen das von der ersten Minute an so angehen, dass allen im Stadion klar aufgezeigt wird, dass wir in die nächste Runde wollen. Sollte einer das Gefühl haben, noch den einen oder anderen Denkanstoß zu brauchen, kann er den gerne von mir heute oder morgen haben."

Derzeit deutet auf derartige Gelüste aber wenig hin, die Partien auf Malta und im Cup gegen Regionalligist Deutschlandsberg (7:0) verliefen plangemäß. "Die ersten zwei Pflichtspiele sind absolut positiv verlaufen", meinte Außenverteidiger Andreas Ulmer. Auch der Routinier betonte die Ernsthaftigkeit der "Bullen": "Ich glaube nicht, dass wir es lockerer angehen können. Wir müssen von Anfang an konzentriert sein. Bei mir kommen solche Gedanken gar nicht auf, ich will das Spiel gewinnen."

Rose wiederum möchte im dritten Pflichtspiel unter seiner Ägide weiter an der Spielweise feilen. "Das Hinspiel auf Malta war in vielerlei Hinsicht der Maßstab dafür, wie wir uns morgen präsentieren wollen", sagte der Deutsche. "Wir sind dort sehr konzentriert an die Sache herangegangen. Wir haben versucht, den Gegner zu kontrollieren und haben eine ordentliche Leistung auf den Platz gebracht."

Lainer wieder im Training

Der 40-Jährige will mit seiner Truppe am Mittwoch "Dinge weiterentwickeln und auch besser machen. Wir sind in vielen Bereichen auf einem guten Weg, aber wir können überall draufpacken", betonte der Youth-League-Erfolgscoach. "Der Impuls zum Gegenpressing ist da, das ist gut, aber es geht sicher noch intensiver."

Einblicke in eventuelle Umstellungen gab Rose nicht. Nach wie vor kann er nicht auf Außenverteidiger Stefan Lainer zurückgreifen, der zwar wieder im Training steht, aber noch nicht als matchfit gilt.

Ebenfalls fehlen wird "Dauerbrenner" Valon Berisha, der im Hinspiel eine harte Rote Karte ausfasste. Ob er länger als ein Spiel fehlt, wird erst nach dem Duell mit Hibernians von der UEFA kommuniziert.

Red Bull Salzburg - Hibernians FC
Wals-Siezenheim, Red-Bull-Arena, 20.30 Uhr/live ORF eins, SR Sergej Lapotschkin/RUS
Hinspiel 0:3. Aufsteiger in der 3. Runde der Qualifikation gegen HNK Rijeka
Spieltermine am 26. Juli bzw. 1./2. August. Der Verlierer scheidet aus dem Europacup aus.

Salzburg: Walke - Lazaro, Miranda, Caleta-Car, Ulmer - Yabo, Samassekou, Leitgeb - Hwang, Minamino, Dabbur

Ersatz: Stankovic - Pongracic, Farkas, Haidara, Rzatkowski, Wolf, Gulbrandsen

Es fehlen: V. Berisha (gesperrt), Tetteh (Knie), Schlager, Lainer (Sprunggelenk), Atanga (Mittelfuß)

Hibernians: Hogg - Marcelo Dias, Rodolfo Soares, Rui, Kreuzriegler, Failla - Jackson Lima, Agius, Bezzina, Kristensen - Jorginho

Ersatz: Briffa - Vella, Zammit, Degabriele, Sahanek, Xuereb, Mbong


VIDEO - Highlights vom Spiel ohne Abseits:


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

SKN St. Pölten scheitert in der 1. Runde des ÖFB-Cups

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare