Mané & die Champions League: Vom Streik zum Titel?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Eigentlich hätte Sadio Mané bereits 2014 in der UEFA Champions League spielen können.

Der senegalesische Flügelstürmer, damals noch in Diensten des FC Red Bull Salzburg, wirkte im Playoff-Hinspiel gegen Malmö (2:1) noch an der Seite der "Bullen" mit und stand bereits mit einem Bein in der Königsklasse.

Einen Streik nach einem geplatzten BVB-Wechsel und ein folgliches erneutes Salzburger Scheitern später ging Mané in die Premier League zu Southampton, und musste weitere drei Spielzeiten auf eine Königsklassen-Teilnahme warten.

Nun, fast vier Jahre nach seinem unrühmlichen Abgang aus der Mozartstadt, steht Mané mit dem FC Liverpool im CL-Endspiel gegen Real Madrid (Samstag, 20:45 im LIVE-Ticker) und könnte dort zur Schlüsselfigur avancieren.

Erster Titel außerhalb von Österreich?

Mané könnte dabei durchaus etwas Außergewöhnliches gelingen - den CL-Titel gleich beim allerersten Antreten in diesem Bewerb zu holen, ist auch in der verrückten Fußball-Welt nichts Alltägliches.

Überhaupt hält sich die internationale Erfahrung des 26-Jährigen in Grenzen. Das CL-Endspiel im Kiewer Olympiastadion wird erst der 20. Auftritt des Senegalesen in einem UEFA-Hauptbewerb sein. Neun Partien davon absolvierte Mané noch im Salzburger Dress in der Europa-League-Saison 2013/14, als die "Bullen" im Achtelfinale an Basel scheiterten.

Auch Manés Titelsammlung liest sich bisher eher bescheiden: In den Spielzeiten 2013/14 und 2014/15 gelang dem Linksaußen das österreichische Double, wobei Mané in seiner Abgangs-Saison gerade mal fünf Partien für die Salzburger bestritt. In England ging er bisher noch leer aus.

Salahs Schatten

Doch 2018 könnte alles anders werden: Der FC Liverpool steht erstmals seit 2007 wieder in einem Champions-League-Finale - dank Mané, aber vor allem auch dank Superstürmer Mo Salah.

Denn obwohl Mané mit neun Treffern in zehn CL-Partien auftrumpfen konnte, dreht sich in dieser Saison alles um seinen kongenialen ägyptischen Flügel-Partner.

Salah konnte ganze zehn Mal anschreiben und kickte sich mit seiner außergewöhnlichen Spielweise in die Diskussionen um die Weltfußballer-Wahl. Auch "Reds"-Mittelstürmer Roberto Firmino traff zehn Mal.

Das senegalesisch-brasilianisch-ägyptische Trio ist damit schon vor dem Endspiel mit 29 Treffern das erfolgreichste Sturm-Dreigestirn der Champions-League-Geschichte.

Ein Konkurrenz-Denken gibt es bei Mané aber nicht. "Ich genieße es, mit diesen großartigen Spielern an meiner Seite zu spielen. Sie machen mein Leben einfacher. Ich kann mich sehr glücklich schätzen", erklärt der gläubige Moslem, der ebenso wie Salah den Ramadan begeht, am Finaltag vor Anpfiff nichts trinken und essen wird.

Real Madrid gegen FC Liverpool: Welche Spieler sind die Titelhamster in beiden Teams? Wer könnte einen Titel noch gut gebrauchen? Und wer geht leer aus?

Bild 1 von 52 | © getty

Trainer Zinedine Zidane, 10 Titel (mit Real Madrid): 3x Champions League, 2x Klub-WM, 1x Meister (ESP), 1x Pokalsieger (ESP), 1x Superpokalsieger (ESP), 2x UEFA Supercup

Bild 2 von 52 | © getty

1. Cristiano Ronaldo, 27 Titel (mit Real, Man United, Portugal, Sporting): 1x Europameister, 4x Champions League, 4x Klub-WM, 3x Meister (ENG), 2x Meister (ESP), 1x Pokalsieger (ENG), 2x Ligapokalsieger (ENG), 2x Pokalsieger (ESP), 2x Superpokal (ENG), 2x Superpokal (ESP), 1x Superpokal (POR), 3x UEFA Supercup

Bild 3 von 52 | © getty

2. Karim Benzema, 24 Titel (mit Real, Lyon, Frankreich): 3x Champions League, 3x Klub-WM, 2x Meister (ESP), 4x Meister (FRA), 2x Pokalsieger (ESP), 1x Pokalsieger (FRA), 2x Superpokalsieger (ESP), 3x Superpokalsieger (FRA), 3x UEFA-Supercup, 1x U17-Europameister

Bild 4 von 52 | © getty

3. Sergio Ramos, 22 Titel (mit Real, Spanien): 1x Weltmeister, 2x Europameister, 3x Champions League, 3x Klub-WM, 4x Meister (ESP), 2x Pokalsieger (ESP), 3x Superpokalsieger (ESP), 3x UEFA Supercup, 1x U19-Europameister

Bild 5 von 52 | © getty

3. Toni Kroos, 22 Titel (mit Real, Bayern, Deutschland): 1x Weltmeister, 3x Champions League, 4x Klub-WM, 3x Meister (GER), 1x Meister (ESP), 3x Pokalsieger (GER), 2x Superpokalsieger (GER), 1x Superpokalsieger (ESP), 4x UEFA Supercup

Bild 6 von 52 | © getty

4. Marcelo, 19 Titel (mit Real, Brasilien): 1x Confed-Cup, 3x Champions League, 3x Klub-WM, 4x Meister (ESP), 2x Pokalsieger (ESP), 3x Superpokalsieger (ESP), 3x UEFA Supercup

Bild 7 von 52 | © getty

5. Luka Modric, 18 Titel (mit Real, Dinamo Zagreb): 3x Champions League, 3x Klub-WM, 3x Meister (CRO), 1x Meister (ESP), 2x Pokalsieger (CRO), 1x Pokalsieger (ESP), 2x Superpokalsieger (ESP), 3x UEFA Supercup

Bild 8 von 52 | © getty

6. Keylor Navas, 15 Titel (mit Real, Deportivo Saprissa): 2x Champions League, 3x Klub-WM, 1x Meister (ESP), 2x Meister Verano (CRC), 2x Meister Inverno (CRC), 1x Superpokalsieger (ESP), 3x UEFA Supercup, 1x CONCACAF Champions Cup

Bild 9 von 52 | © getty

6. Nacho Fernandez, 15 Titel (mit Real, Spanien): 3x Champions League, 3x Klub-WM, 1x Meister (ESP), 1x Pokalsieger (ESP), 2x Superpokalsieger (ESP), 3x UEFA Supercup, 1x U21-Europameister, 1x U17-Europameister

Bild 10 von 52 | © getty

7. Raphael Varane, 14 Titel (mit Real): 3x Champions League, 3x Klub-WM, 2x Meister (ESP), 1x Pokalsieger (ESP), 2x Superpokalsieger (ESP), 3x UEFA Supercup

Bild 11 von 52 | © getty

8. Gareth Bale, 13 Titel (mit Real, Tottenham): 3x Champions League, 3x Klub-WM, 1x Meister (ESP), 1x Pokalsieger (ESP), 1x Ligapokalsieger (ENG), 1x Superpokalsieger (ESP), 3x UEFA Supercup

Bild 12 von 52 | © getty

8. Isco, 13 Titel (mit Real, Spanien): 3x Champions League, 3x Klub-WM, 1x Meister (ESP), 1x Pokalsieger (ESP), 1x Superpokalsieger (ESP), 3x UEFA Supercup, 1x U21-Europameister

Bild 13 von 52 | © getty

8. Casemiro, 13 Titel (mit Real, Brasilien): 3x Champions League, 2x Klub-WM, 1x Meister (ESP), 1x Pokalsieger (ESP), 1x Superpokalsieger (ESP), 2x UEFA Supercup, 2x Copa Sudamericana, 1x U20-Weltmeister

Bild 14 von 52 | © getty

8. Dani Carvajal, 13 Titel (mit Real, Spanien): 3x Champions League, 3x Klub-WM, 1x Meister (ESP), 1x Pokalsieger (ESP), 1x Superpokalsieger (ESP), 3x UEFA Supercup, 1x U21-Europameister

Bild 15 von 52 | © getty

9. Mateo Kovacic, 12 Titel (mit Real, Dinamo Zagreb): 2x Champions League, 2x Klub-WM, 2x Meister (CRO), 1x Meister (ESP), 2x Pokalsieger (CRO), 1x Superpokalsieger (ESP), 2x UEFA Supercup

Bild 16 von 52 | © getty

10. Marco Asensio, 8 Titel (mit Real, Spanien): 1x Champions League, 2x Klub-WM, 1x Meister (ESP), 1x Superpokalsieger (ESP), 2x UEFA Supercup, 1x U19-Europameister

Bild 17 von 52 | © getty

10. Lucas Vazquez, 8 Titel (mit Real, Spanien): 2x Champions League, 2x Klub-WM, 1x Meister (ESP), 1x Superpokalsieger (ESP), 2x UEFA Supercup

Bild 18 von 52 | © getty

10. Kiko Casilla, 8 Titel (mit Real): 2x Champions League, 2x Klub-WM, 1x Meister (ESP), 1x Superpokalsieger (ESP), 2x UEFA Supercup

Bild 19 von 52 | © getty

11. Borja Mayoral, 4 Titel (mit Real, Spanien): 1x Klub-WM, 1x Superpokalsieger (ESP), 1x UEFA Supercup, 1x U19-Europameister

Bild 20 von 52 | © getty

11. Dani Ceballos, 4 Titel (mit Real, Spanien): 1x Klub-WM, 1x Superpokalsieger (ESP), 1x UEFA Supercup, 1x U19-Europameister

Bild 21 von 52 | © getty

11. Marcos Llorente, 4 Titel (mit Real): 1x Klub-WM, 1x Superpokalsieger (ESP), 2x UEFA Supercup

Bild 22 von 52 | © getty

11. Jesus Vallejo, 4 Titel (mit Real, Spanien): 1x Klub-WM, 1x Superpokalsieger (ESP), 1x UEFA Supercup, 1x U19-Europameister

Bild 23 von 52 | © getty

11. Luca Zidane, 4 Titel (mit Real, Frankreich): 1x Klub-WM, 1x Superpokalsieger (ESP), 1x UEFA Supercup, 1x U17-Europameister

Bild 24 von 52 | © getty

12. Theo Hernandez, 3 Titel (mit Real): 1x Klub-WM, 1x Superpokalsieger (ESP), 1x UEFA Supercup

Bild 25 von 52 | © getty

12. Achraf Hakimi, 3 Titel (mit Real): 1x Klub-WM, 1x Superpokalsieger (ESP), 1x UEFA Supercup

Bild 26 von 52 | © getty

Trainer Jürgen Klopp, 5 Titel (mit Borussia Dortmund): 2x Meister (GER), 1x Pokalsieger (GER), 2x Superpokalsieger (GER)

Bild 27 von 52 | © getty

1. Alex Oxlade-Chamberlain, 6 Titel (mit Arsenal): 3x Pokalsieger (ENG), 3x Superpokalsieger (ENG)

Bild 28 von 52 | © getty

2. Emre Can, 5 Titel (mit FC Bayern, Deutschland): 1x Confedcup-Sieger, 1x Champions League, 1x Meister (GER), 1x Pokalsieger (GER), 1x Superpokalsieger (GER)

Bild 29 von 52 | © getty

2. James Milner, 5 Titel (mit Manchester City): 2x Meister (ENG), 1x Pokalsieger (ENG), 1x Ligapokalsieger (ENG), 1x Superpokalsieger (ENG)

Bild 30 von 52 | © getty

2. Dejan Lovren, 5 Titel (mit Dinamo Zagreb, Lyon, Inter Zapresic): 3x Meister (CRO), 1x Pokalsieger (FRA), 1x Pokalsieger (CRO)

Bild 31 von 52 | © getty

3. Sadio Mane, 4 Titel (mit RB Salzburg): 2x Meister (AUT), 2x Pokalsieger (AUT)

Bild 32 von 52 | © GEPA

3. Mohamed Salah, 4 Titel (mit FC Basel, Chelsea): 2x Meister (SUI), 1x Meister (ENG), 1x Ligapokalsieger (ENG)

Bild 33 von 52 | © getty

3. Georginio Wijnaldum, 4 Titel (mit PSV Eindhoven, Feyenoord): 1x Meister (NED), 2x Pokalsieger (NED), 1x Superpokalsieger (NED)

Bild 34 von 52 | © getty

3. Dominic Solanke, 4 Titel (Chelsea U19, Chelsea U21, England): 1x UEFA Youth League Sieger, 1x U20-Weltmeister, 1x U17-Europameister, 1x Premier-League2-Sieger

Bild 35 von 52 | © getty

4. Virgil van Dijk, 3 Titel (mit Celtic Glasgow): 2x Meister (SCO), 1x Ligapokalsieger (SCO)

Bild 36 von 52 | © getty

4. Ragnar Klavan, 3 Titel (mit Alkmaar, Valerenga Oslo, Flora Tallinn): 1x Meister (NED), 1x Meister (NOR), 1x Meister (EST)

Bild 37 von 52 | © getty

5. Joel Matip, 2 Titel (mit Schalke): 1x Pokalsieger (GER), 1x Superpokalsieger (GER)

Bild 38 von 52 | © getty

5. Alberto Moreno, 2 Titel (mit FC Sevilla, Spanien): 1x Europa League, 1x U21-Europameister)

Bild 39 von 52 | © getty

6. Jordan Henderson, 1 Titel (mit Liverpool): 1x Ligapokalsieger (ENG)

Bild 40 von 52 | © getty

6. Joe Gomez, 1 Titel (mit England): 1x U17-Europameister

Bild 41 von 52 | © getty

7. Roberto Firmino, 0 Titel

Bild 42 von 52 | © getty

7. Adam Lallana, 0 Titel

Bild 43 von 52 | © getty

7. Nathaniel Clyne, 0 Titel

Bild 44 von 52 | © getty

7. Andrew Robertson, 0 Titel

Bild 45 von 52 | © getty

7. Trent Alexander-Arnold, 0 Titel

Bild 46 von 52 | © getty

7. Simon Mignolet, 0 Titel

Bild 47 von 52 | © getty

7. Loris Karius, 0 Titel

Bild 48 von 52 | © getty

7. Danny Ings, 0 Titel

Bild 49 von 52 | © getty

7. Ben Woodburn, 0 Titel

Bild 50 von 52 | © getty

7. Danny Ward, 0 Titel

Bild 51 von 52 | © getty

7. Adam Bogdan, 0 Titel

Bild 52 von 52 | © getty

Wie ergeht es Manés "Löwen" in Russland?

Etwas anders sieht Manés Rolle im senegalesischen Nationalteam aus.

Der Liverpool-Star führte seine "Löwen von Teranga" als absolute Schlüsselfigur zur erstmaligen Teilnahme an einer Fußball-Weltmeisterschaft seit 2002. Sieben Scorerpunkte sammelte der Flügelflitzer in neun Spielen der Qualifikation, die der Senegal als Gruppenerster vor Burkina Faso, Kap Verde und Südafrika beendete.

In Russland warten mit Polen, Japan und Kolumbien in Gruppe H freilich andere Kaliber.

Nicht zuletzt wegen Mané, aber auch aufgrund von Spielern wie Napolis Abwehrchef Kalidou Koulibaly, dem Neo-Schalker Salif Sané oder Monaco Angreifer Keita Baldé gelten die Senegalesen als afrikanischer Geheimtipp. Ein Erreichen des Viertelfinales wie einst 2002 ist den Westafrikanern aufgrund ihrer Kaderstärke auf jeden Fall zuzutrauen.

Ob es sogar für den WM-Titel reicht, ist mehr als fraglich - ein Champions-League-Sieg könnte ab Samstag aber sehr wohl in Manés bis jetzt noch spärlicher Titel-Sammlung aufscheinen.

Textquelle: © LAOLA1.at

CL-Finale: Klopp hält Lobrede auf "Kämpfer" Zidane

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare