RB Leipzig scheitert in UEFA Youth League

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Während Schwestern-Klub Red Bull Salzburg vergangene Saison sensationell den Titel holte, ist für die U19 von RB Leipzig in der UEFA Youth League in dieser Saison früh Schluss.

Die Deutschen verlieren am vierten Spieltag der Gruppenphase mit 2:3 beim FC Porto und stehen weiterhin mit einem Punkt am Tabellenende, Porto und die AS Monaco sind mit neun Zählern uneinholbar.

Im Finish des Spiels muss Mittelfeldspieler Elias Abouchabaka beim Stand von 1:3 ins Tor, weil sich Toni Stahl verletzt.

Leipzig hatte schon drei Mal gewechselt.

Während im Champions-League-Weg die U19-Auswahlen die selben Gegner in der Gruppenphase haben wie die Profis, kämpfen im Meisterschaftsweg die anderen 32 Teams in zwei Runden um acht Tickets für die Playoffs gegen die Zweitplatzierten der Gruppenphase im Februar.

Salzburg duelliert sich mit Sparta Prag um einen solchen Platz.

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB als Unruhestifter im Umfeld des 1. FC Köln

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare